Fahndung im Kreis Coesfeld

Nach Leichenfund im Wald: Identität noch unklar – weiteres Foto veröffentlicht

+
In einem Waldstück im Kreis Coesfeld wurde eine Leiche entdeckt. (Symbolbild)

Vor einigen Monaten wurde ein Toter im Kreis Coesfeld gefunden. Bis heute konnte nicht geklärt werden, wer der Mann ist. Jetzt hat die Polizei ein weiteres Foto veröffentlicht.

  • Leiche im Kreis Coesfeld entdeckt
  • Identität weiterhin noch geklärt
  • Polizei veröffentlicht weiteres Foto

Update: 7. Oktober. Im vergangenen Juli wurde eine Leiche in einem Waldstück im Kreis Coesfeld entdeckt. Die Identität des Toten konnte auch nach knapp drei Monaten noch nicht geklärt werden. Es wird vermutet, dass der Mann in Billerbeck Selbstmord begangen habe.

Jetzt hat die Polizei ein weiteres Foto veröffentlicht und hofft dadurch, den Unbekannten endlich identifizieren zu können. Dabei handelt es sich um ein Bild eines Tattoos des Toten. Wer dieses erkennt und Angaben zu dem Mann machen kann, wird gebeten sich bei den Beamten in Coesfeld (02541/1 40) zu melden. Es handelt sich dabei um dieses Motiv:

Dieses Tattoo trug der Tote an seinem Körper. Wer erkennt es?

Wer ist der Tote aus dem Wald? Polizei bittet um Hilfe

Update: 25. Juli. Vor drei Tagen bat die Polizei Coesfeld die Bevölkerung um Hilfe: Nachdem am 29. Juni in einem Waldstück bei Billerbeck der Leichnam eines Mannes gefunden wurde, konnte der Unbekannte nicht identifiziert werden. Um zu klären, um wen es sich handelt, veröffentlichte die Polizei ein Foto der Kleidung und hoffe auf Hinweise.

Es gingen tatsächlich Hinweise bei der Polizei ein. Dies bestätigte Pressesprecher Bjoern Korte von der Polizei Coesfeld. Einigen sei man schon nachgegangen – sie hätten aber nicht zur Klärung der Identität des Toten verholfen. Aktuell prüfen die Beamten noch weitere Hinweise. Deswegen weiterhin die Bitte: Wer etwas zu dem verstorbenen Mann sagen kann, wird gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen: 02541/140.

Leiche in Wald entdeckt: Polizei Coesfeld bittet um Hilfe

Erstmeldung: 22. Juli. Billerbeck – Am 29. Juni wurde in einem Waldstück im Kreis Coesfeld ein Leichnam entdeckt. Die Polizei vermutet, dass der Mann Selbstmord beging. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf. Doch noch immer konnte der Tote nicht identifiziert werden. Deswegen bittet die Polizei nun um Hinweise.

Einen weiteren, tragischen Fund machte die Polizei Coesfeld nur wenige Wochen zuvor ganz in der Nähe: In einem Wald bei Billerbeck löschte die Feuerwehr eine brennende Waldhütte. Darin entdeckten die Beamten ebenfalls einen männlichen Leichnam. 

Leiche entdeckt: Polizei Coesfeld bittet mit Foto um Hilfe bei der Identifizierung

Das Waldstück, in dem der Mann gefunden wurde, liegt zwischen den Straßen Siebach und Alstätte in Billerbeck. Hinweise zu der Identität des Toten nehmen die Beamten der Kreispolizeibehörde in Coesfeld entgegen (02541/140). Folgendes ist über den Verstorbenen bekannt:

  • etwa 25 bis 35 Jahre alt
  • 1,75 bis 1,80 Meter groß
  • eher athletische Figur
  • kurze, braune Haare
  • großflächige Tätowierung auf seinem rechten Oberarm (Tribal)
  • trug Levis-Schuhe (Größe 44), Bluejeans der Marke BSK und ein anthrazitfarbenes Adidas-T-Shirt

In direkter Nähe zum Leichnam wurden außerdem eine Adidas-Basecap in Camouflage-Optik und eine schwarze Jacke der Marke Ralph Lauren gefunden. Die Polizei Coesfeld veröffentlichte ein Foto der Kleidungsstücke.

Die Polizei Coesfeld fragt: Wer kann Angaben zu einer Person machen, die diese Bekleidungsstücke getragen hat?

Generell berichten wir nicht über Selbsttötungen, damit solche Fälle mögliche Nachahmer nicht ermutigen. Eine Berichterstattung findet nur dann statt, wenn die Umstände eine besondere öffentliche Aufmerksamkeit erfahren. Wenn Sie oder eine Ihnen bekannte Person unter einer existentiellen Lebenskrise oder Depression leiden, kontaktieren Sie bitte die Telefonseelsorge (0800/1 11 02 22). Hilfe bietet auch der Krisendienst der Domstadt (0251/51 90 05). Weitere Infos finden Sie auf der Webseite www.krisenhilfe-muenster.de.

Erst kürzlich war es außerdem zu einem fatalen Unfall gekommen: Auf der B474 bei Coesfeld wurde eine Radfahrerin von einem Auto erfasst. Die 58-Jährige überlebte die Kollision nicht. Ebenso tödlich endete ein weiterer Vorfall: Eine Radfahrerin überquerte eine Landstraße bei Coesfeld und wurde dabei von einem Auto angefahren

Zu einer verheerenden Kollision kam es vor Kurzem: Zwei Autos knallten in Coesfeld zusammen. Drei Personen landeten im Krankenhaus. Zudem kam es kürzlich zu einem Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungskräften: In einem Mehrfamilienhaus in Coesfeld brach ein Feuer aus. 66 Bewohner mussten gerettet werden.

In Appelhülsen im Kreis Coesfeld entdeckte die Polizei zwei Leichen: einen toten Mann und eine tote Frau. Die Ermittler vermuten, dass es sich um ein Beziehungsdrama handelt. Erneut wurde im Münsterland eine Leiche entdeckt: Passanten fanden in Beckum einen toten Mann. Die Polizei steht jetzt vor einem Rätsel.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare