Unfall bei Coesfeld

Auto überschlägt sich: Drei Minderjährige schwer verletzt

Ein Rettungshubschrauber flog einen Schwerverletzten in eine Klinik nach Muenster. (Symbolbild)
+
Ein Rettungshubschrauber flog einen Schwerverletzten in eine Klinik nach Münster. (Symbolbild)

Zu einem schweren Unfall kam es neulich im Kreis Coesfeld. Ein junger Autofahrer geriet auf die Gegenfahrbahn. Daraufhin musste ein Rettungshubschrauber angefordert werden.

  • In Rosendahl hat es einen schweren Unfall gegeben.
  • Drei Personen wurden schwer verletzt.
  • Die Polizei Coesfeld fahndet nach einem Autofahrer

Rosendahl – Am Sonntag (15. März) hat sich ein folgenschwerer Unfall ereignet. Ein 18-Jähriger war kurz nach 15 Uhr mit seinem Auto auf der K33 in Richtung Legden im Kreis Borken unterwegs. Als ihm plötzlich ein anderer Wagen entgegenkam, verlor der 18-Jährige die Kontrolle über den Pkw.

Das Fahrzeug geriet anschließend über die Gegenfahrbahn auf den angrenzenden Grünstreifen. Dort überschlug sich das Auto, in dem noch drei weitere Personen saßen, mehrfach und kam schließlich auf dem Dach zum Liegen, wie die Polizei Coesfeld berichtet. 

Bei einem ähnlichen Unfall in der Region wurde eine Frau verletzt: Nachdem sie in Lüdinghausen mit ihrem Fahrrad auf die Straße stürzte, schwebt sie in Lebensgefahr.

Unfall im Kreis Coesfeld: Rettungshubschrauber angefordert

Bei dem schweren Unfall in Rosendahl wurden die drei minderjährigen Insassen (14 und 17 Jahre) schwer verletzt. Einer der beiden 17-Jährigen aus Coesfeld erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass er per Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Münster geflogen werden musste. Der Wagen des 18-Jährigen erlitt einen Totalschaden, der insgesamt auf 5000 Euro geschätzt wird.

Der unbekannte Fahrer auf der Gegenfahrbahn machte sich nach dem Vorfall im Kreis Coesfeld davon. Wie die Geschädigten sowie weitere Zeugen aussagten, soll es sich bei dem flüchtigen Fahrzeug um einen weißen 1er-BMW-Cabriolet mit Borkener Kennzeichen und schwarzem Dach handeln. 

Nach Unfall im Kreis Coesfeld: Fahndung nach flüchtigem Fahrer

Die Polizei Coesfeld leitete umgehend eine Fahndung mithilfe von Einsatzkräften aus Münster, Steinfurt, Warendorf und Borken ein, um den Unbekannten ausfindig zu machen. Die Suche verlief jedoch erfolglos. Hinweise werden nun unter der Rufnummer 02541/140 erbeten. In der Gemeinde kam es schon vor einigen Monaten zu einem verheerenden Unfall. Ein Auto mit fünf Insassen kam in Rosendahl von der Fahrbahn ab. Eine Person schwebte danach in Lebensgefahr.

Wenn es zu schweren Unfällen wie in Coesfeld kommt, zählt für die Luftrettung oft jede Sekunde.

Wie auch in vielen anderen Orten Deutschlands steht das öffentliche Leben in der Region derzeit still. Im Kreis Coesfeld haben sich derzeit 50 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Nun wurden alle Veranstaltungen abgesagt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare