Gefährlicher Einsatz in Coesfeld

Sanitäter und Polizisten angegriffen: Rettungseinsatz eskaliert

+
In Coesfeld wurde ein Betrunkener festgenommen, der eine Sanitäterin und einen Polizisten attackierte. (Symbolbild)

Verletzt wurden am Wochenende mehrere Einsatzkräfte: Sanitäter wollten einem verletzten Mann helfen – doch dieser schlug wild um sich.

  • In Coesfeld kam es zu einem gefährlichen Einsatz
  • Ein Verletzter leistete Widerstand gegen Rettungskräfte
  • Zwei Personen wurden dabei verletzt

Coesfeld – Gegen 22.15 Uhr rückten am Samstag (9. November) Rettungssanitäter in Coesfeld aus. Auf dem Wiederauer Weg war ein verletzter Mann entdeckt und gemeldet worden. Die Sanitäter fanden den 27-Jährigen und wollten ihm helfen – doch der verhielt sich aggressiv.

Betrunkener in Coesfeld leistet Widerstand bei Rettungseinsatz

Als die Rettungskräfte die Erstversorgung bei dem Verletzten durchführen wollten, setzte sich dieser heftig zur Wehr. Die Sanitäter aus Coesfeld alarmierten schließlich die Polizei. Doch auch durch die Beamten ließ sich der Mann nicht beruhigen, wie die Polizei in einer Pressemeldung berichtet. Der Betrunkene schlug und trat um sich.

Ähnlich erging es vor wenigen Monaten auch Rettungskräften in einer anderen Stadt der Region: In Telgte fanden Sanitäter einen betrunkenen Mann bei 40 Grad in der Sonne liegend vor. Doch als sie ihm wegen der Gefahr eines Hitzschlages helfen wollten, schlug der Mann plötzlich um sich.

Coesfeld: Betrunkener verletzt Sanitäter und Polizisten

Mit seinen Schlägen und Tritten verletzte der 27-Jährige eine Rettungssanitäterin und einen Polizeibeamten leicht. Die Polizisten konnten den Mann schließlich überwältigen und auf die Wache in Gewahrsam nehmen. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Die Polizei Coesfeld leitet nun ein Strafverfahren wegen Körperverletzung und Widerstandes ein.

In Bocholt wurden kürzlich ebenfalls Sanitäter und Polizisten attackiert. Ein betrunkener 21-Jähriger störte die Einsatzkräfte wiederholt bei einem Rettungseinsatz. Als sie ihm schließlich einen Platzverweis erteilen musste, rastete plötzlich die ebenfalls alkoholisierte Mutter des jungen Mannes aus und attackierte die Polizeibeamten. In Warendorf dagegen wehrte sich kürzlich ein verletzter Mann gegen eine Notarztbehandlung.

Immer wieder kommt es wie aktuell in Coesfeld bei Rettungseinsätzen zu Übergriffen und gefährlichen Situationen. Nicht so in diesem Fall: Vor Kurzem erst bedankte sich die Feuerwehr in Bocholt in den sozialen Medien. Als Sanitäter bei einem Rettungseinsatz eingetroffen waren, hatten sich mehrere Passanten um einen Verletzten gekümmert und den Notärzten sogar weitere Hilfe angeboten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare