Unfall im Kreis Coesfeld

Auto geklaut: 25-Jähriger flieht berauscht vor Polizei – Beifahrer in Lebensgefahr

+
Nach einem schweren Unfall schwebt ein junger Mann in Lebensgefahr. (Symbolbild)

In Lebensgefahr schwebt ein 22-Jähriger nach einem Unfall im Kreis Coesfeld: Der Fahrer eines gestohlenen Autos war auf der Flucht vor der Polizei von der Straße abgekommen. 

  • Ein 25-Jähriger fuhr im Kreis Coesfeld mit einem gestohlenen Auto
  • Als die Polizei die Verfolgung aufnahm, kam es zu einem Unfall in Senden
  • Dabei wurde der Beifahrer (22) lebensgefährlich verletzt

Senden – Zu einem Unfall mit schweren Folgen kam es in der Nacht zu Dienstag (19. November) im Kreis Coesfeld. Ein 25-Jähriger klaute am späten Abend den BMW einer Verwandten. Um 23.30 Uhr meldete die 36-Jährige den Verlust bei der Polizei, die daraufhin eine Fahndung veranlasste. 

Kreis Coesfeld: Polizei nimmt Verfolgung in Senden auf

Rund eine Stunde später wurde der Wagen in der Nähe der B235, auf der in Senden erst vor wenigen Monaten eine Frau nach einem Unfall in Lebensgefahr schwebte, gesichtet – die Beamten nahmen die Verfolgung auf. Zunächst war der BMW nur mit mäßiger Geschwindigkeit unterwegs. Als die Uniformierten jedoch das Blaulicht einschalteten und den Fahrer zum Anhalten aufforderten, beschleunigte dieser, wie die Polizei Coesfeld berichtet. 

Hinter dem Abzweig Albachten fuhr der 25-Jährige sogar ungebremst bei Rot über die Ampel an der Autobahnauffahrt. Der Streifenwagen konnte nicht sofort folgen und verlor zeitweise den Sichtkontakt. Hinter der Kreuzung mit der Weseler Straße im Kreis Coesfeld entdeckten sie das gestohlene Auto um 0.24 Uhr jedoch wieder – im Gebüsch. 

Schwerer Unfall in Senden (Kreis Coesfeld): 22-Jähriger in Lebensgefahr

"Offenbar war der Wagen infolge der überhöhten Geschwindigkeit durch die Bodenwelle an der Kreuzung ausgehoben worden", berichtet die Polizei Coesfeld nach dem Unfall in Senden. Der Fahrer erlitt dabei schwere Verletzungen, konnte das Auto jedoch noch eigenständig verlassen. Für den Beifahrer hingegen hatte der Unfall weitreichende Folgen. Eine ähnliche Situation ereignete sich vor einigen Monaten in der Region: Drei Männer flüchteten nach einem Einbruch in Ahlen vor der Polizei. Die Verfolgungsjagd fand jedoch ein jähes Ende. 

Der 22-Jährige musste von der Feuerwehr aus dem BMW befreit werden. Er schwebt nach dem Unfall in Senden (Kreis Coesfeld) in Lebensgefahr. Der Fahrer des Wagens stand, wie die Beamten berichten, unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen – zudem besitzt er keinen Führerschein. Ein ähnlicher Fall ereignete sich kürzlich in der Region: Ein 23-Jähriger flüchtete im Kreis Warendorf vor der Polizei – dann krachte er mit dem Auto gegen eine Hauswand. 

Ermittlung gegen 25-Jährigen nach Unfall im Kreis Coesfeld läuft

Nach dem Unglück im Kreis Coesfeld wurden die Angehörigen des 22-Jährigen aus Senden von einem Opferbetreuer der Polizei sowie einem Notfallseelsorger über seinen Zustand informiert. Dem Verursacher des Unfalls wurde eine Blutprobe entnommen. Das gestohlene Auto stellte die Polizei sicher. 

Im Ort kam es erst wenige Monate zuvor zu einem anderen tragischen Unfall: Eine Frau wurde auf einem Tankstellengelände in Senden von einem Lkw überrollt. Die 54-Jährige verstarb. Schlimme Folgen hatte auch dieser Fall: Ein 20-Jähriger prallte vor Kurzem in Heek (Kreis Borken) gegen einen Baum – er schwebte anschließend in Lebensgefahr. 

Ein anderer Autofahrer wurde jetzt wegen versuchter Tötung angeklagt. Er lieferte sich mit der Polizei eine wilde Verfolgungsjagd, die in Ahlen endete.

    503 Service Unavailable

    Hoppla!

    Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.

  • E-Mail
  • Merkliste
    schließen
  • Weitere
    schließen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare