L810

Unfall auf Kreuzung: Zwei Jugendliche schwer verletzt

Vorfahrt missachtet: Zwei Jugendliche wurden bei einem Unfall in Lüdinghausen schwer verletzt. Ein Auto hatte ihren Roller gerammt. 

  • Zwei Jugendliche wurden bei einem Unfall in Lüdinghausen verletzt. 
  • Die jungen Frauen waren zu zweit auf einem Roller unterwegs. 
  • Ein Auto erfasste das Zweirad. 

Lüdinghausen – Am Mittwoch (8. April) kam es im Kreis Coesfeld zu einem folgenschweren Unfall. Ein 29-Jähriger war um 21.20 Uhr mit seinem Auto auf der Ermener Straße (L810) unterwegs. Er wollte die Kreuzung mit der Selmer Straße geradeaus überqueren. 

Lüdinghausen: Zwei Jugendliche bei Roller-Unfall schwer verletzt

Zur gleichen Zeit war eine 17-Jährige mit ihrem Motorroller auf der Selmer Straße unterwegs. Ebenfalls auf dem Zweirad saß eine 15-jährige Beifahrerin. Die Jugendliche hatte mit ihrem Gefährt auf der Kreuzung in Lüdinghausen Vorfahrt. 

Der Autofahrer missachtete diese jedoch – es kam zum Zusammenstoß auf der L810 in Lüdinghausen. Bei dem Unfall auf der Kreuzung wurden die beiden Teenager schwer verletzt. Sanitäter kümmerten sich um die beiden Frauen, bevor sie mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht wurden. 

Autofahrer bei Unfall auf L810 in Lüdinghausen ohne Verletzung

Bei dem Unglück in Lüdinghausen blieb der Autofahrer unverletzt. Durch die Kollision ist ein Sachschaden in Höhe von 7500 Euro entstanden, wie die Polizei mitteilt. Erst kürzlich gab es in der Nähe einen ähnlichen Unfall: Ein 15-jähriger Rollerfahrer wurde in Senden (Kreis Coesfeld) von einem Auto erfasst und verletzt.

Immer wieder kommt es in der Region zu Unfällen mit Rollerfahrern: Nachdem in Nottuln ein 47-Jähriger von einem Traktor erfasst wurde, kam ein Rettungshubschrauber zum Einsatz. Der Mann hatte schwere Verletzungen erlitten. Ein Hubschrauber musste auch in diesem Fall angefordert werden: Eine Radfahrerin war in Lüdinghausen auf die Straße gestürzt und schwebte ihn Lebensgefahr. Sie wurde anschließend in einer Klinik behandelt. 

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare