Verkehrsunfall bei Nottuln

Autounfall auf B525n: Zwei Schwerverletzte nach Zusammenstoß

Auf der B525 bei Nottuln ereignete sich am Mittwochmorgen ein Verkehrsunfall. (Symbolbild)
+
Auf der B525 bei Nottuln ereignete sich am Mittwochmorgen ein Verkehrsunfall. (Symbolbild)

Schwerer Verkehrsunfall auf der B525n bei Nottuln: Zwei Menschen wurden verletzt. Die Straße war für die Dauer der Bergung gesperrt. Mittlerweile ist die Strecke wieder frei.

+++ Newsticker zur B525n bei Nottuln aktualisieren +++

Update: 3. April, 15.29 Uhr. Nottuln – Derzeit ermittelt die Polizei die Ursache des Unfalls am Mittwochmorgen auf der B525n, bei dem zwei Autos zusammenstießen. Durch die Wucht des Aufpralls wurden ein Coesfelder (39) und eine Gescheranerin (52) schwer verletzt. Sie wurden mit Rettungshubschraubern in Krankenhäuser gebracht. An den Autos entstand Totalschaden.

Zusammenfassung: Unfall auf B525n in Nottuln

Update: 3. April, 13.17 Uhr. Nottuln – Am Mittwochmorgen gegen 6.40 Uhr kollidierten auf der B525n zwei Autos miteinander. Bei den Fahrern handelt es sich um einen 39-jährigen Mann aus Coesfeld und eine 53-jährige Frau aus Gescher. Der 39-Jährige war mit seinem Pkw in den Gegenverkehr geraten.

Beide Autofahrer waren alleine in ihren Wagen unterwegs. Sie erlitten bei dem Zusammenstoß auf der B525n in Nottuln schwere Verletzungen. Sie mussten mit Rettungshubschraubern in Krankenhäuser gebracht werden. Der Zustand des Coesfelders war zwischenzeitlich kritisch: Es konnte nicht ausgeschlossen werden, dass sich der Mann in Lebensgefahr befand. 

Die Unfallwagen mussten abgeschleppt werden. Während der Bergungsarbeiten war die B525n in Nottuln zwischen der Schapdettener Straße und dem neuen Kreisverkehr gesperrt. Seit etwa 12.20 Uhr ist die Straße wieder freigegeben. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern weiter an.

Unfall auf B525n in Nottuln: Sperrung aufgehoben

Update: 3. April, 12.22 Uhr. Nottuln – Wie die Polizei soeben auf Twitter mitteilte, sind die Bergungsarbeiten auf der B525n in Nottuln abgeschlossen. Die Sperrung wurde aufgehoben, die Fahrbahn wurde wieder freigegeben.

Update: 3. April, 11.35 Uhr. Nottuln – Die B525n in Nottuln ist weiterhin gesperrt: Die Bergungsarbeiten dauern weiter an. Dies bestätigte Polizeipressesprecher Korte auf Nachfrage von msl24. Der Verkehr dort wird zwischen dem neuen Kreisverkehr und der Schapdettener Straße umgeleitet. 

Am Mittwochmorgen waren auf der B525n bei Nottuln zwei Autos zusammengestoßen. Die beiden Fahrer erlitten schwere Verletzungen. Der Zustand eines 39-jährigen Coesfelders sei kritisch, akute Lebensgefahr sei nicht auszuschließen.

Bei dem Unfall auf der B525n in Nottuln wurde ein Mann aus Coesfeld (39) möglicherweise lebensgefährlich verletzt.

Unfall auf B525n in Nottuln: Fahrer in kritischem Zustand

Update: 3. April, 10.44 Uhr. Nottuln – Bei dem Unfall auf der B525n erlitten die beiden Fahrer schwere Verletzungen. Der Mann aus Coesfeld sei so schwer verletzt, dass Lebensgefahr derzeit nicht ausgeschlossen werden könne. Dies bestätigte Polizeipressesprecher Bjoern Korte auf Nachfrage von msl24. Beide Unfallopfer wurden zur medizinischen Behandlung in Krankenhäuser transportiert.

Autos auf B525n bei Nottuln werden abgeschleppt

Update: 3. April, 10.24 Uhr. Nottuln – Wie die Polizei auf Twitter meldet, hält die Sperrung auf der B525n bei Nottuln weiter an. Dort waren in den Morgenstunden zwei Autos miteinander kollidiert. Die beiden Fahrer, ein Coesfelder (39) und eine Gescheranerin (53), wurden dabei schwer verletzt. Aktuell werden die Unfallwagen abtransportiert.

Nach Unfall auf B525n bei Nottuln: Beide Fahrer schwer verletzt

Update: 3. April, 10.15 Uhr. Nottuln – Bei den Verletzten handelt es sich um die Fahrer der beiden Unfallwagen, wie die Polizei auf Nachfrage von msl24 nun bestätigte. Es handelt sich um einen 39-jährigen Mann aus Coesfeld und eine 53-jährige Frau aus Gescher. Sie wurden mit Rettungshubschraubern in Krankenhäuser gebracht. Die Personen waren jeweils alleine in ihren Autos unterwegs. Die Straße ist weiterhin gesperrt.

Unfall auf B525n bei Nottuln: Sperrung hält weiter an

Update: 3. April, 10.10 Uhr. Nottuln – Bei dem Unfall auf der B525n am Mittwochmorgen erlitten zwei Personen schwere Verletzungen: Ein Mann und eine Frau wurden mit Rettungshubschraubern ins Krankenhaus gebracht. Die Straße ist nach wie vor gesperrt.

Zwei Personen schwer verletzt – Unfall auf B525n bei Nottuln

Update: 3. April, 9 Uhr. Nottuln – Bei dem Unfall auf der B525n bei Nottuln am Mittwochmorgen erlitten zwei Menschen schwere Verletzungen: Ein Mann und eine Frau mussten mit Rettungshubschraubern ins Krankenhaus transportiert werden. Dies bestätigte Bjoern Korte, Pressesprecher der Polizei Coesfeld auf Nachfrage von msl24. Weitere Angaben könne man derzeit jedoch noch nicht machen.

Die B252n in Nottuln ist weiterhin gesperrt, die Bergungsarbeiten laufen. Wie lange dies dauern wird, kann derzeit noch nicht abgeschätzt werden, wie Korte weiter angibt. Wir berichten weiter.

Auf der B525n bei Nottuln stießen am Morgen zwei Autos zusammen.

Mehrere Verletzte nach Unfall auf B525n bei Nottuln

Update: 3. April, 8.32 Uhr. Nottuln – Über Twitter gab die Polizei erste Informationen zu dem Unfall auf der B525n bekannt: Demnach sollen zwei Autos zusammengestoßen sein. Dabei wurden mehrere Menschen verletzt. Für den Transport der Unfallopfer wurden zwei Rettungshubschrauber angefordert. Die B525n ist aktuell zwischen der Schapdettener Straße und dem neuen Kreisverkehr gesperrt.

Erst kurz zuvor kam es in der Nähe zu einem tragischen Unfall: Ein 18-Jähriger fuhr bei Nottuln mit seinem Auto gegen einen Baum – er verstarb noch an der Unfallstelle.

Nottuln: Schwerer Unfall auf B525n

Erstmeldung: 3. April, 8.22 Uhr. Nottuln – Am Mittwochmorgen (3. April) ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der B525n zwischen dem neuen Kreisverkehr und der Schapdettener Straße. Laut ersten Meldungen der Polizei sollen mehrere Menschen verletzt worden sein. 

Die B525n bei Nottuln ist im Bereich der Unfallstelle derzeit gesperrt. Die Polizei leitet den Verkehr um. Ein Rettunghubschrauber ist im Einsatz. Mehr ist bislang noch nicht bekannt. Wir berichten weiter.

Erst vor Kurzem ereigneten sich in der Nähe ähnliche Vorfälle: Bei einem schweren Unfall auf der B525 bei Coesfeld wurden vier Personen verletzt. Wir berichteten im Newsticker. Wenige Tage zuvor beschädigte ein Lkw eine Brücke auf der B525 bei Coesfeld. Erneut kam es kürzlich zu einem schweren Unfall durch einen Zusammenstoß mit Gegenverkehr, bei dem zwei Fahrerinnen in Dülmen verletzt worden sind. Sie wurden in Krankenhäuser gebracht, ihre Autos wurden abgeschleppt.

Sexuelle Belästigung am Parkplatz: Eine Frau geriet in Nottuln mit einem Autofahrer in einen Streit. Dann entblößte dieser sein Genital. Ein 20-Jähriger beging in Nottuln vier Straftaten gleichzeitig – die Polizei winkte ihn aus dem Verkehr. Erneute haben zudem Betrüger versucht, eine Seniorin aus Nottuln mit dem "Flasche-Polizisten"-Trick um ihr Erspartes zu bringen. Doch ein Detail hatten sie nicht beachtet. 

Bei einem Tankstellenüberfall in Nottuln wurde eine Angestellte mit einer Pistole bedroht – der Täter zwang sie, sich auf den Boden zu legen. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare