Nach Vorfall in Nottuln

Hat Rüpel einer Frau sein Geschlechtsteil gezeigt? Beschuldigter stellt sich

+
Der Beschuldigte, der eine Frau gezwungen haben soll, sich sein Geschlechtsteil anzusehen, hat sich bei der Polizei gestellt und die Sache aufgeklärt. (Symbolbild)

Sexuelle Belästigung: Eine Dülmenerin geriet auf einem Parkplatz in Nottuln mit einem Autofahrer aneinander. Plötzlich packte dieser sein Genital aus.

Update: 29. Mai. Vor einigen Tagen kam auf einem Parkplatz in Nottuln zu einem heftigen Streit zwischen einer 50-Jährigen und einem Mann. Im Zuge dessen soll dieser sein Geschlechtsteil ausgepackt und die Frau gezwungen haben, sich dieses anzusehen. Jetzt meldete sich der Beschuldigte bei der Polizei.

So konnte der Verdacht wohl nicht bestätigt werden. Der Mann habe auf dem Parkplatz in Nottuln lediglich sein T-Shirt hochgehoben, "um auf seine Narben und seine Schwerbehinderung hinzuweisen", teilt die Polizei mit. Der 66-Jährige hatte sich nach Bekanntwerden des Falls bei den Beamten in Dülmen gemeldet.

Nottuln: Rüpel zwingt Frau, sich sein Geschlechtsteil anzusehen

Erstmeldung: 24. Mai. Nottuln – Diesen Einkauf wird eine Frau aus Dülmen so schnell nicht vergessen: Am Donnerstagabend (23. Mai) war sie mit ihrem Cabrio gegen 19.15 Uhr auf dem Parkplatz eines Drogeriemarktes auf der Appelhülsener Straße, als plötzlich neben ihr jemand einparkte.

Der Fahrer fing unvermittelt an, die 50-Jährige zu beleidigen und sagte ihr, dass sie dort nicht parken dürfe. Erschrocken von dem Verhalten des Mannes setzte sie ihr Auto in die Parklücke daneben um. Der Dacia-Fahrer ging unterdessen mit seiner Begleitung in den Drogeriemarkt in Nottuln.

Nottuln: Dacia-Fahrer packt plötzlich sein Genital aus

Als er kurze Zeit später wieder zurückkehrte, ging er zum Auto der Frau, zog seine Hose runter und forderte die Frau aus Dülmen auf, sich sein Geschlechtsteil anzusehen. Die 50-Jährige forderte den Mann mehrmals auf, sich wieder zu bekleiden. Daraufhin verschwand er mit seinem Auto und seiner Beifahrerin. Jetzt sucht die Polizei nach dem Vorfall in Nottuln nach dem Rüpel.

Hinweise nehmen die Beamten unter der Rufnummer 02594/79 30 entgegen. Die Geschädigte konnte den Mann wie folgt beschreiben:

  • er ist etwa 55 bis 65 Jahre
  • knapp 1,95 Meter groß
  • hatte graues Haar, das er zum Zopf gebunden hat
  • trug ein graues T-Shirt und eine rote Jogginghose
  • er wirkte ungepflegt
Auf diesem Parkplatz in Nottuln wurde die Frau belästigt.

Ein tragisches Unglück hat sich in der Stadt im Kreis Coesfeld Ende März ereignet: Ein 18-Jähriger prallte in Nottuln gegen einen Baum. Der junge Mann verstarb nach dem Unfall. Die Polizei sucht indes nach einem flüchtigen Fahrer: In Nottuln wurde ein 35-Jähriger auf seinem Rad von einem Autofahrer angefahren. Der Unbekannte flüchtete danach. 

Ein 20-Jähriger beging in Nottuln vier Straftaten gleichzeitig – die Polizei winkte ihn aus dem Verkehr. Außerdem fahndet die Polizei derzeit nach einer "grauhaarigen Autofahrerin": Mit ihrem Wagen hatte sie ein Kind (12) in Dülmen erfasst und verletzt zurück gelassen. Zudem haben erneut Betrüger versucht, eine Seniorin aus Nottuln mit dem "Flasche-Polizisten"-Trick um ihr Erspartes zu bringen. Doch ein Detail hatten sie nicht beachtet. 

Bei einem Tankstellenüberfall in Nottuln wurde eine Angestellte mit einer Pistole bedroht – der Täter zwang sie, sich auf den Boden zu legen. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare