Kreisliga in Olfen

Eskalation bei Fußballspiel: Acht Verletzte nach wilder Schlägerei

+
Während eines Kreisligaspiels in Olfen kam es zu Ausschreitungen. (Symbolbild)

Nicht nur die Fans, auch die Spieler des Gästeteams gingen bei einem Fußballspiel in Olfen auf ihren Gegner los. Grund war ein Pfiff des Schiedsrichters.

  • Schlägerei bei Fußballspiel in Olfen
  • Kreisliga: Westfalia Vinnum gegen SV Herta Recklinghausen
  • Polizei ermittelt Hauptverdächtigen

Update: 16. September, 16.38 Uhr. Es ist keine 24 Stunden her, dass der Pfiff eines Schiedsrichters bei einem Fußballspiel der Kreisliga zu einer Massenschlägerei in Olfen führte. Am Sonntagabend (15. September) gegen 17 Uhr hatten sich rund 20 Personen geprügelt: acht Menschen wurden verletzt, zwei davon schwer.

Doch die Polizei hat bereits einen ersten Täter ermittelt: einen 30-Jährigen aus Recklinghausen. "Die Ermittlungen zur Identifizierung der weiteren Tatverdächtigen laufen", so die Polizei. Den Schlägern wird teils gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Zeugen, die Videos oder Bilder von der Tat gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Lüdinghausen (02591/79 30) zu melden.

Da der Vorfall in den sozialen Medien hohe Wellen geschlagen hat, ist die Polizei auf einen "volksverhetzenden Kommentar" aufmerksam geworden. Auch in diesem Fall haben die Beamten bereits strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet und den polizeilichen Staatsschutz informiert.

Kreisliga-Spiel in Olfen nach Schlägerei abgebrochen

Erstmeldung: 16. September, 7.02. Das Kreisligaspiel zwischen Westfalia Vinnum und SV Herta Recklinghausen in Olfen endete am Sonntag (15. Spieltag) noch vor der 90. Minute – wegen einer wüsten Massenschlägerei, die sich Spieler und Zuschauer lieferten.  

Nach einem Pfiff des Schiedsrichters gegen 17 Uhr gingen plötzlich knapp 20 Spieler und Fans des Teams aus Recklinghausen auf den Gegner los. Die Schlägerei in Olfen hatte acht Verletzte zur Folge, zwei Männer zogen sich schwere Verletzungen zu.

Polizei und Rettungsdienst mussten mit einem Großaufgebot zur Sportanlage Vinnum in Olfen ausrücken. Die Partie wurde nach der brutalen Schlägerei abgebrochen und mit 1:0 für den Gastgeber gewertet. Die Beamten ermitteln nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

Sie bitten alle Zeugen, deren Personalien vor Ort nicht aufgenommen werden konnten, sich mit der Polizei in Lüdinghausen (02591/79 30) in Verbindung zu setzen. Immer wieder kommt es in Amateurfußball zu Szenen wie in Olfen. Vergangenes Jahr musste die Polizei Fans in Ahlen nach einer Schlägerei trennen.

Es war nicht der einzige Vorfall in der jüngsten Vergangenheit beim RWA. Beim Spiel gegen Siegen musste die Polizei in Ahlen nach einem Blocksturm eingreifen. Sie ging mit Pfefferspray und Schlagstöcken gegen die Fans vor. Wenige Monate später kam es im selben Stadion erneut zu Ausschreitungen: Ultras von Rot-Weiß Ahlen gingen auf Gästefans los. Die Polizei musste einschreiten.

Auch im Kreis Warendorf kam es vor einigen Monaten zu einem Eklat. Nachdem Spieler und Fans in Beckum aufeinander losgingen, musste die Partie abgebrochen werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare