Coesfeld

Dramatischer Unfall: Mann aus Pkw geschleudert und getötet

Schwerer Unfall in Coesfeld: Ein mit fünf Personen besetztes Auto kam von der Fahrbahn ab – der Vorfall endete dramatisch.

Coesfeld – Am Samstagabend (3. Oktober) hat sich in der Kreisstadt im Münsterland ein tragischer Vorfall ereignet, der dramatische Folgen hatte. Die Polizei teilte mit, dass ein Auto, in dem fünf Personen saßen, aus Senden in Richtung Nottuln auf der L844 unterwegs, wie msl24.de* berichtet.

OrtCoesfeld
Einwohner36.257
BundeslandNRW

Tödlicher Unfall in Coesfeld: Mann verliert Kontrolle über Auto

Im Bereich einer Rechtskurve driftete der 41-jährige Fahrer des Wagens plötzlich nach rechts auf den Grünstreifen auf der L844 ab. Dort verlor der Mann ersten Erkenntnissen zufolge die Kontrolle über sein Auto, das sich anschließend überschlug und in einem angrenzenden Feld in Coesfeld nahe Münster* zum Stillstand kam, heißt es im Polizeibericht zum Unfall.

Zwei Insassen des Wagens wurden bei dem schweren Unfall in Coesfeld in dem Pkw eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Drei weitere Personen wurden aus dem Auto geschleudert – einer von ihnen verstarb bei dem Vorfall am Samstag. Dabei handelte es sich um einen 40-jährigen Mann aus Senden (Kreis Coesfeld).

Coesfeld: Landstraße nach tödlichem Unfall komplett gesperrt

Die L844 in Coesfeld musste von der Polizei für die Unfallaufnahme zwischen Senden und Nottuln-Appelhülsen komplett gesperrt werden. Die Sperrung dauerte bis zum darauffolgenden Morgen an. Wieso der Fahrer des Wagens von der Fahrbahn abkam, konnte noch nicht abschließend geklärt werden. Auf derselben Landstraße im Münsterland* hatte sich vergangenes Jahr bereits ein tödlicher Unfall ereignet: Ein 18-Jähriger prallte in Nottuln mit seinem Auto gegen einen Baum und kam dabei ums Leben*. (msl24.de* ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.)

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Kommentare