An der Anschlussstelle Dülmen

Sperrung nach Unfall auf A43: Autofahrer schwer verletzt

Ein 23-Jaehriger kam auf der A43 von der Fahrbahn ab und verletzte sich schwer.
+
Ein 23-Jähriger kam auf der A43 von der Fahrbahn ab und verletzte sich schwer.

Auf der A43 kam es Mittwochmorgen zu einem Unfall. Ein Fahrer wurde dabei schwer verletzt. Es kam zu Sperrungen.

  • Unfall auf der A43
  • Vorfall ereignete sich in Dülmen 
  • 23-Jähriger schwer verletzt

Dülmen – Wie die Polizei mitteilt, hat sich am Mittwoch (18. Dezember) ein Unfall auf der A43 ereignet. Am frühen Morgen – gegen 5.40 Uhr – war ein 23-Jähriger aus Coesfeld mit seinem Auto in Richtung Wuppertal unterwegs, als es zu dem Vorfall kam. Auf der gleichen Autobahn gab es einen weiteren Unfall: Drei Autos kollidierten auf der A43 in Richtung Münster. Dabei wurde eine 21-Jährige schwer verletzt. 

Fahrer auf A43 bei Dülmen zu schnell unterwegs

An der Anschlussstelle Dülmen kam der Mann mit seinem Ford von der Fahrbahn der A43 ab und landete schließlich im Grünstreifen. Die Polizei geht davon aus, dass der Fahrer an der Abfahrt zu schnell unterwegs war und dadurch von der Autobahn rutschte. Ein weiterer Unfall ereignete sich wenige Tage später: Nachdem drei Fahrzeuge auf der A43 in Richtung Münster kollidierten, musste die Autobahn teilweise gesperrt werden. Es kam zu langen Staus. 

"Der Wagen driftete unkontrolliert über die Auffahrt zur Autobahn und kam erst an einem Erdwall zum Stehen", teilen die Beamten in einer Pressemitteilung mit. Der junge Mann verletzte sich bei dem Unfall schwer. Rettungskräfte mussten ihn in ein Krankenhaus bringen. Erst kürzlich kam es auf der A43 bei Dülmen zu einem Unfall. Ein Autofahrer raste dort gegen einen Baum.

Auffahrt an der A43 Richtung Dülmen gesperrt

Nach dem jüngsten Unfall am Mittwoch musste die A43 in Richtung Wuppertal an der Auffahrt zu Dülmen für eine Stunde komplett gesperrt werden. Einen Feuerwehreinsatz auf derselben Autobahn löste indes dieser Fall aus: Ein Auto ging auf der A43 bei Dülmen plötzlich in Flammen auf. Die Fahrbahn musste daraufhin ebenfalls gesperrt werden.

Zudem kam es vor wenigen Monaten zu einer dreisten Aktion auf der Autobahn: Ein Autofahrer bremste auf der A43 bei Dülmen einen Rettungswagen mehrmals aus. Dabei sorgte er beinahe für einen Unfall. Vor Kurzem kam es auf der Autobahn zu einem weiteren Unfall: Ein Kartoffel-Laster kam auf der A43 bei Dülmen von der Fahrbahn ab und rutschte in die angrenzende Böschung. Die Polizei musste für die Bergungsarbeiten eine Sperrung einrichten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare