Unfall in Dülmen 

Auto schleudert bei Zusammenstoß mit Trecker in Straßengraben: Fahrerin schwer verletzt

+
Pk Herrmann zu Einsatzbilanz Rettungshubschrauber

Bislang ist ungeklärt, warum die Frau mit ihrem Wagen in den Gegenverkehr geriet. Doch sie prallte dabei gegen einen Trecker – und wurde in Dülmen schwer verletzt. 

  • Unfall auf Kreisstraße in Dülmen
  • Auto gerät in Gegenverkehr
  • Fahrerin schwer verletzt

Dülmen – Am Dienstagnachmittag ereignete sich ein schwerer Unfall auf der K57 von Karthaus nach Rorup. Dort fuhr eine Frau (75) aus Coesfeld mit ihrem Wagen entlang, als ihr eine 24-Jährige aus Dülmen mit ihrem Trecker entgegen kam.

Plötzlich geriet die 75-Jährige auf die Gegenfahrbahn und knallte mit ihrem Auto frontal in den Trecker. Der Grund dafür konnte bisher nicht ermittelt werden. "In Folge des Aufpralls schleuderte das Auto in den Straßengraben", berichtet die Polizei in Dülmen. 

Frau nach Unfall in Dülmen in Klinik geflogen

Dabei wurde die Autofahrerin in ihrem Wagen eingeklemmt, sodass die Feuerwehr anrücken und sie befreien musste. Weil sie sich schwere Verletzungen zugezogen hatte, wurde sie mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Die K57 in Dülmen war währenddessen voll gesperrt.

Regelmäßig kommt es auf der Kreisstraße zu Unfällen, bei denen Verkehrsteilnehmer schwer verletzt werden. So wurde ein Motorradfahrer erst kürzlich in Dülmen von einem Auto erfasst. Der 68-Jährige musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Schlimmer endete ein Zusammenstoß, der sich nur wenige Tage danach auf der K57 ereignete: Als ein Motorradfahrer mehrere Autos überholen wollte, stieß er mit einem Traktor zusammen. Der Mann verstarb noch in Dülmen an der Unfallstelle.

In der Stadt kam es erneut zu einem Unfall: Zwei Autos kollidierten in Dülmen an einer Kreuzung – es gab drei Verletzte.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare