Fahndung in Dülmen

Große Suchaktion: Biker stürzt auf Landstraße – und verschwindet spurlos

+
Nach einem Motorradunfall bei Dülmen suchte die Polizei mit einem Hubschrauber nach dem Fahrer – vergeblich. (Symbolbild)

Am Sonntagabend eilten Einsatzkräfte zu einem Motorradunfall: Vor Ort fanden die Polizisten jedoch nur das Bike – vom Fahrer fehlte jede Spur.

  • Motorradunfall bei Merfeld
  • verunfallter Fahrer verschwindet spurlos
  • Suche mit Hubschrauber erfolglos

Dülmen – Am Sonntagabend (30. Juni) knallte es auf der Lavesumer Straße bei Merfeld: Gegen 19.20 Uhr meldeten Zeugen der Polizei einen Motorradunfall. Die Polizei rückte an – fand aber nur ein verunfalltes Motorrad. Der Fahrer war verschwunden.

Die Polizei orderte einen Hubschrauber an. Mit diesem suchte die das Gebiet bei Dülmen rund um den Unfall ab. Doch vergebens: Der Fahrer war nicht aufzufinden. Dann klapperten die Beamten die Krankenhäuser ab, suchten die Halteranschrift des Motorrades in Nottuln auf und schließlich auch die Adresse von Verwandten des Halters – doch ohne Erfolg. Der Mann blieb verschwunden. 

Motorradunfall bei Dülmen: Überraschender Besuch auf der Polizeiwache

Die Polizei veranlasste, das verunfallte Motorrad auf der Straße bei Dülmen abschleppen zu lassen. Am Montagmorgen bekamen sie dann auf der Wache unerwarteten Besuch: Der leicht verletzte Fahrer tauchte dort plötzlich auf – und fragte nach, wo denn seine Suzuki sei. "Ihn erwartet nun ein Bußgeldverfahren", wie die Polizei mitteilt. Das "unerlaubte Entfernen vom Unfallort" kann für den Mann den Entzug des Führerscheins bedeuten.

Ein ähnlicher Vorfall ereignete sich in einer anderen Stadt in der Region: Kürzlich entdeckte die Polizei in Ochtrup einen zerstörten Unfallwagen. Das Auto war gegen einen Baum geprallt. Doch vom Fahrer fehlte auch hier jede Spur. Auch in einer anderen Stadt verschwand der Fahrer: Auf einer Landstraße bei Reken kam ein Auto von der Straße ab. Der Pkw überschlug sich und landete schließlich im Straßengraben. Doch dann fand die Polizei den Fahrer nahe eines Gleisbettes liegen.

Zudem kam es kürzlich zu einem Unfall auf einer Landstraße: Auf der L600 bei Dülmen musste die Fahrbahn komplett gesperrt werden. Die Feuerwehr war mit mehreren Einsatzkräften vor Ort. Mitten in der Nacht tätigten Zeugen den Notruf: Sie hatten Stimmen auf dem Wertstoffhof in Dülmen gehört. Die Beamten fanden drei Einbrecher. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare