Tödlicher Zusammenstoß in Dülmen

Tragischer Unfall: Motorradfahrer will Autos überholen und stirbt nach Kollision

+
Bei einem Unfall in Dülmen kam ein 65-Jähriger ums Leben. (Symbolbild)

Tödlicher Zusammenstoß in Dülmen: Ein Motorradfahrer ist nach einem Unfall am Wochenende verstorben. Der Mann wollte eine Autoschlange überholen, als er plötzlich nicht mehr ausweichen konnte.

Dülmen – Ein schlimmer Verkehrsunfall hat sich am Samstag (14. September) auf der Halterner Straße ereignet. Gegen 17.20 Uhr war dort ein Motorradfahrer unterwegs, als er an der Einmündung Oedlerweg eine Autoschlange überholen wollte.

Dülmen: Motorradfahrer stirbt nach schwerer Kollision

In diesem Moment bog ein 50-Jähriger mit seinem vorausfahrenden Traktor links in den Oedlerweg weg ein. Der Motorradfahrer konnte eine Kollision nicht mehr vermeiden. Der 65-Jährige zog sich so schwere Verletzungen zu, dass er noch am Unfallort in Dülmen verstarb.

Die Halterner Straße musste während der Unfallaufnahme komplett gesperrt werden. Erst vor wenigen Wochen kam es in der Stadt zu einem tragischen Unfall. Ein Auto kam in Dülmen von der Fahrbahn ab. Beide Insassen verstarben.

Tödlich endete neulich auch ein Absturz mit einer Gondel in Hessen. Bei dem Unglück kam ein 27-Jähriger aus Dülmen ums Leben. Einen schweren Unfall hatte es neulich auch auf der K57 gegeben. Ein Motorradfahrer wurde in Dülmen von einem Auto erfasst. Der Mann wurde schwer verletzt.

Zu einem tödlichen Unfall kam es neulich auch im Kreis Steinfurt: Ein 16-jähriger Mofafahrer kollidierte in Hörstel mit einem Auto. Der Jugendliche verstarb am Unfallort. Schwerer Unfall nach einem Überholmanöver: Ein Motorradfahrer wurde in Dülmen schwer verletzt. Er besaß keinen Führerschein.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare