Einsatz in Dülmen

Motorradfahrer von Auto erfasst: Schwerer Unfall auf Kreisstraße

+
Ein Motorradfahrer verletzte sich bei einem Unfall in Dülmen schwer. (Symbolbild)

In Dülmen hat sich ein schwerer Unfall ereignet. Zwei Fahrzeuge waren dabei beteiligt. Es kam zur Kollision bei einem Abbiegemanöver.

  • Kollision in Dülmen
  • Motorrad- und Autofahrer stoßen zusammen
  • Ein Schwerverletzter

Dülmen – Am vergangenen Donnerstag (12. September) kam es zu einem Unfall auf der Kreisstraße 57. Dort war gegen 18.20 Uhr ein Motorradfahrer von Karthaus in Richtung Rorup unterwegs. Auf der Strecke kam es zur Kollision.

Unfall in Dülmen: Motorradfahrer landet im Krankenhaus

Ein 19-Jähriger aus Dülmen beabsichtigte mit seinem Auto auf die K57 abzubiegen. Der Wagen des jungen Mannes kollidierte mit dem Motorrad. Der 68-Jährige kam zu Fall und verletzte sich bei dem Zusammenstoß schwer. Ein Rettungswagen musste ihn ins Krankenhaus fahren.

In der selben Stadt kam es vor wenigen zu einem Unfall mit mysteriösen Folgen. Ein Motorradfahrer stürzte auf einer Landstraße in Dülmen und verschwand danach spurlos. Die Polizei musste einen Hubschrauber einsetzen. Schlimme Folgen hatte diese Kollision: Eine Motorradfahrerin raste in Dülmen gegen einen Schildermast. Sie schwebte danach in Lebensgefahr.

Derweil ermittelt die Polizei momentan in diesem Fall: Innerhalb kürzester Zeit musste die Feuerwehr in Dülmen drei Brände löschen. Es werden Zeugen gesucht. Schwerer Unfall nach einem Überholmanöver: Ein Motorradfahrer wurde in Dülmen schwer verletzt. Er besaß keinen Führerschein.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare