Polizei sucht Fahrer

Schülerin (11) von Postboten umgefahren – er lässt sie einfach liegen

+
Ein Briefträger sorgte am Dienstag für einen Unfall (Symbolbild). 

Gefährliche Situation in Dülmen: Ein Postbote fuhr mit dem Fahrrad auf der falschen Seite. Damit sorgte er für einen Unfall. 

Dülmen – Eine Elfjährige war am Dienstag (6. November) um 13.20 Uhr mit ihrem Fahrrad auf dem Kreuzweg unterwegs. Dann kam ihr plötzlich ein Geisterradler entgegen. 

Postbote als Geisterradler: Schülerin verletzt

Dabei handelte es sich um einen Postboten, der auf der falschen Seite fuhr. Mehrere Kinder mussten dem Mann ausweichen. Dann jedoch stießen die Lenker des Postrades und des Fahrrads der jungen Dülmenerin zusammen. 

Der Unfall ereignete sich auf dem Kreuzweg in Dülmen. 

Nach Unfall in Dülmen: Polizei sucht Postboten

Die Schülerin stürzte und verletzte sich dabei leicht am Knie. Nach einem kurzen Wortwechsel fuhr der Mann weiter. Nach dem Postboten wird jetzt gesucht. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Dülmen zu melden: 02594/79 30. 

Es ist nicht das erste Mal, dass der Unfallverursacher sich nach einem Fahrradunfall mit einem Kind entfernt. Einen ähnlichen Fall gab es vor einiger Zeit in Gronau. Erst kürzlich hatte außerdem ein Vater aus Dülmen das Leben seiner Familie gefährdet – weil er getrunken hatte

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare