Kollision in Dülmen

Schwerer Unfall auf Landstraße: Zwei Schwerverletzte – drei Autos beschädigt

+
Zwei Personen mussten mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gefahren werden. (Symbolbild)

Ein junger Autofahrer übersah einen stehenden Wagen vor ihm. Es kam zu einer Kollision, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Auch ein unbeteiligter Pkw wurde in den Unfall verwickelt.

Dülmen – Ein 19-Jähriger befuhr am Dienstag (27. August) mit seinem Auto die L551 in Dülmen. Gegen 11.50 Uhr hielt ein Mercedes Sprinter vor ihm an, um nach links in Richtung Rödder auf die K13 abzubiegen.

Der junge Fahrer übersah das Auto – es kam zum Zusammenstoß. Der junge Mann wurde ebenso wie seine 17-jährige Beifahrerin bei dem Unfall in Dülmen schwer verletzt. Sie wurden mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Dülmen: Landstraße nach Unfall komplett gesperrt

Neben dem Wagen des 19-Jährigen und dem Sprinter wurde auch ein weiterer Pkw beschädigt. Nach der Kollision traf ein umherfliegendes Fahrzeugteil ein entgegenkommendes Auto. Die L551 musste in Dülmen nach dem schweren Unfall komplett gesperrt werden. Tags zuvor kam es bereits auf der L555 bei Coesfeld zu einer Kollision.

Zu einem tragischen Unglück kam es in der Tiberstadt vor wenigen Wochen. Ein älteres Ehepaar verstarb nach einem Unfall in Dülmen. Die Polizei steht derzeit vor einem Rätsel. Ebenso tragisch endete eine Kollision auf der A3: Ein Säugling aus dem Kreis Borken wurde nach einem Unfall in eine Klinik gebracht. Dort erlag es jedoch seinen Verletzungen.

Tragischer Unfall: Nach einer Kollision in Dülmen verstarb ein Motorradfahrer.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare