Dülmen im Kreis Borken

Frau wirft schweren Kartoffelsack auf planschendes Kind (4)

Eine 79-Jährige griff zu einem schweren Sack Kartoffeln und warf ihn auf ein Kind. Ihr Grund dafür ist unglaublich.

Dülmen – Eine unfassbare Aktion leistete sich am Sonntag (29. Juli) eine Seniorin: In einem benachbarten Garten spielte ein 4-jähriges Kind in seinem Planschbecken – doch der Rentnerin passte das wohl gar nicht. Deswegen warf sie einen 1,5 Kilogramm schweren Kartoffelsack auf das Kleinkind.

Zum Glück verfehlte der schwere Beutel das Kind. Er landete neben dem kleinen Steppke im Planschbecken. Die Polizei Coesfeld ermittelt nun wegen versuchter Körperverletzung. Warum die 79-Jährige nach dem Nachbarskind warf? Wie die Bild-Zeitung berichtet, habe sich die Dülmenerin in ihrer Ruhe gestört gefühlt.

Lesen Sie auch: 

Mann rast mit Auto in Polizeiwache – Beamte stehen vor einem Rätsel

Gefahr für Frau und Baby: Betrunkener fuchtelt mit Messer herum – dann fallen Schüsse

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare