Täter in U-Haft

Verurteilter Sexualstraftäter wird rückfällig – Missbrauch im Hotel

+
Knapp zwei Monate nachdem er aus der Haft entlassen wurde, missbrauchte der 48-Jährige einen Mann im Hotel. (Symbolbild)

Zugriff im Hotel: Die Polizei hat am Montag einen Mann festgenommen. Der 48-Jährige soll einen Mann sexuell missbraucht haben. Er war erst seit kurzer Zeit auf freiem Fuß.

Dülmen – Am Montag (13. Mai) meldete sich ein 28-Jähriger in einem Hotel bei einem Angestellten und bat diesen um Hilfe: Er sei von einem Mann in einem Zimmer sexuell missbraucht worden. Der Mitarbeiter alarmierte sofort die Polizei.

Die Beamten rückten zum Hotel in Dülmen an und fanden dort einen 48-jährigen Mann vor, der versuchte, über ein Flachdach zu flüchten. Er konnte dort festgenommen werden. Bei dem Beschuldigten handelt es sich um einen bereits vorbestraften Sexualtäter. 

48-Jähriger missbraucht Mann im Hotel in Dülmen

Nach derzeitigem Ermittlungsstand soll der Beschuldigte den 28-Jährigen in dem Dülmener Hotelzimmer sexuell missbraucht haben. Der Mann aus Recklinghausen saß bis vergangenen März im Gefängnis – ebenfalls wegen mehrerer Sexualdelikte.

Nachdem er aus der Haft entlassen wurde, wurde er vom Land NRW in einem sogenannten KURS-Programm (Konzept zum Umgang mit rückfallgefährdeten Sexualstraftätern) betreut. Nach nur wenigen Wochen in Freiheit verging er sich in Dülmen erneut an einer Person, wie es scheint. 

Dülmen: Hat Beschuldigter eine Raststätte überfallen?

Der 48-jährige aus Recklinghausen sitzt nach dem Vorfall in Dülmen in U-Haft. Er steht zudem in Verdacht, in der Nacht zu Montag eine Raststätte auf der A43 bei Haltern überfallen zu haben. Danach soll er sich bei seinem späteren Opfer ins Hotelzimmer eingemietet haben. Dort kam es dann zu den Übergriffen.

Mit einem Fall von schweren Missbrauch beschäftigt sich derzeit die Staatsanwaltschaft: Ein Sozialarbeiter und Musiker aus Münster soll sechs Kinder vergewaltigt haben. Es gibt mittlerweile vier Verdächtige in dem Fall. In Dülmen wurde kürzlich ein Senior überlistet: Betrüger zockten mehrere Tausend Euro von ihm ab

Außerdem kam es kürzlich nach einem missglückten Überholmanöver in Dülmen zu einem Traktor-Unfall. Dabei wurde eine 5-Jährige verletzt. Außerdem fahndet die Polizei derzeit nach einer "grauhaarigen Autofahrerin": Mit ihrem Wagen hatte sie ein Kind (12) in Dülmen erfasst und verletzt zurück gelassen.

Außerdem wurde neulich ein Hundewelpe von einem Auto in Dülmen erfasst, weil der Besitzer ihn nicht an der Leine geführt hatte – doch statt auf den Unfall zu reagieren, haute der Mann einfach ab und ließ den Fahrer des Wagens zurück. 

Kürzlich zeigte eine Mutter aus Steinfurt den Reitlehrer ihrer Tochter an: Gegen ihn wird nun wegen schweren sexuellen Missbrauchs ermittelt. Vor Kurzem eilten außerdem Einsatzkräfte zu einem Motorradunfall. Auf der Landstraße bei Dülmen fanden die Polizisten jedoch nur das Bike – vom Fahrer fehlte jede Spur. 

Zu einem Fall von sexuellen Missbrauch kam es kürzlich in Warendorf: Ein Mann verging sich an einer 13-Jährigen und fotografierte sie. 

Eine Elfjährige wurde auf einem Zebrastreifen in Dülmen von einem Auto angefahren – die Frau hielt jedoch nicht an. Anschließend fand die Polizei deutliche Worte für den Fall. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare