Greven

Schwerer Unfall auf B481: Rettungshubschrauber muss landen

Auf einer Bundesstraße bei Greven hat es einen schweren Unfall gegeben. Die B481 musste daraufhin gesperrt werden.

Update: 26. März. Erneut kam es auf der B481 bei Greven zu einem schweren Unfall. Dabei kam eine Person ums Leben.

Unfall auf B481 bei Greven

Erstmeldung: 24. März. Greven – Am Mittwochmorgen (24. März) wurden Einsatzkräfte der Polizei und des Rettungsdienstes über einen Unfall auf der B481 informiert. Ein Lkw-Fahrer aus Ibbenbüren (Kreis Steinfurt) war um 7.45 Uhr auf der Bundesstraße in Fahrtrichtung Greven unterwegs und fuhr hinter einem 34-Jährigen aus Ladbergen her.

StadtGreven
Einwohner38.743
KreisSteinfurt

Unfall auf B481: Rettungshubschrauber landet auf Bundesstraße bei Greven

Der ebenfalls in einem Lkw fahrende Mann musste sein Gefährt verkehrsbedingt verlangsamen – dabei kollidierte der Ibbenbürener hinter der Kreuzung Emsdettener Damm/Jägerweg mit dem Laster. Das Führerhaus des vorausfahrenden Lastwagens wurde bei dem Unfall auf der B481 in Greven eingedrückt, teilt die Polizei mit.

Der 52-Jährige aus Ibbenbüren wurde nach der Kollision in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von Rettungskräften der Feuerwehr befreit werden. Der Mann wurde bei dem Unfall auf der B481 in Greven so schwer verletzt, dass er per Rettungshubschrauber in eine Klinik im Münsterland geflogen werden musste.

Der Schwerverletzte wurde nach dem Unfall in Greven per Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. (Symbolbild)

B481 nach Unfall bei Greven kompeltt gesperrt

Der Fahrer des zweiten Lasters wurde bei dem Vorfall am Mittwoch nur leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden, heißt es im Polizeibericht. Für die Dauer der Unfallaufnahme, die medizinische Versorgung sowie die Reinigung der Fahrbahn musste die B481 bei Greven, auf der es vergangenes Jahr bereits zu einem schweren Unfall gekommen war, komplett gesperrt werden.

Wie hoch der Sachschaden nach dem Unfall bei Greven ist, konnte noch nicht geklärt werden. Der Verkehr musste während der Unfallaufnahme durch die Polizei umgeleitet werden. Dramatischer endete kürzlich ein anderer Unfall im Kreis Steinfurt: Ein Motorradfahrer stürzte in Rheine und kam dabei ums Leben. Der Sturz geschah anscheinend ohne Fremdeinwirkung.

Rubriklistenbild: © Michael Häfner/dpa

Auch interessant

Kommentare