Zwischen Greven und Münster

Schwerer Unfall auf B481: 36-Jähriger tot

Die B481 ist nach einem Unfall zwischen Münster und Greven gesperrt. (Symbolbild)
+
Die B481 ist nach einem Unfall zwischen Münster und Greven gesperrt. (Symbolbild)

Ein tragischer Unfall ereignete sich auf der B481 bei Greven. Wie die Polizei berichtet, kam ein 36-Jähriger ums Leben. Ein weiterer Mann wurde schwer verletzt.

  • Auf der Bundesstraße 481 hat sich ein Unfall ereignet
  • Zwischen Münster und Greven
  • Eine Sperrung wurde eingerichtet

Update: 11.35 Uhr. Wie die Polizei soeben mitteilte, ist die Sperrung auf der B481 bei Greven mittlerweile aufgehoben worden. Dort wurden bei einem Unfall am Montagmorgen eine Person schwer und eine weitere tödlich verletzt.

Nur wenige Tage später kam es erneut zu einem tödlichen Unfall: Ein 70-Jähriger wurde in Neuenkirchen von einem Müllwagen erfasst. Der Mann verstarb noch am Unfallort.

36-Jähriger stirbt bei Unfall auf B481 bei Greven

Update: 10.02 Uhr. Die Polizei gab nun weitere Details zu dem schweren Unfall auf der B481 bei Greven bekannt. Demnach wurde eine Person schwer, eine weitere tödlich verletzt. Ein 36-Jähriger fuhr auf der Bundesstraße aus Richtung Münster kommend. Auf der Emsbrücke geriet er jedoch auf die Gegenfahrbahn. Die Polizei vermutet, dass die Straßenglätte der Grund dafür war.

Der Fahrer kollidierte dabei mit dem entgegenkommenden Wagen eines 35-Jährigen aus Ibbenbüren. Dieser erlitt bei dem Zusammenstoß auf der B481 bei Greven schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der 36-Jährige aus Emsdetten wurde so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. 

Die Polizei bestellte einen Sachverständigen, zudem wurden die Unfallfahrzeuge sichergestellt. Für die Unfallaufnahme wurde die B481 bei Greven im Unfallbereich für beide Fahrtrichtungen gesperrt. Aktuell laufen die Bergungsarbeiten weiter und die Sperrung dauert weiterhin an.

In der Nähe der B481 bei Greven kam es einen Tag darauf zu einem weiteren Unfall: Auf der B219 bei Münster rutschte ein Transporter-Fahrer in den Straßengraben. Der 20-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht, die Straße war für die Dauer der Bergungsmaßnahmen in beide Richtungen gesperrt.

Anmerkung: In einer früheren Version des Artikels stand, dass der Verstorbene aus Ibbenbüren stammt. Dies stimmt jedoch nicht und wurde entsprechend korrigiert.

B481 bei Greven nach schwerem Unfall weiterhin gesperrt

Update: 9.32 Uhr. Auf der B481 bei Greven besteht weiterhin eine Vollsperrung in beide Fahrtrichtungen. Dort kam es in den frühen Morgenstunden zu einem "sehr schweren Unfall", wie die Polizei Steinfurt auf Nachfrage von msl24.de bestätigte. Nach ersten Erkenntnissen gibt es Verletzte. Zu der Anzahl sowie der Schwere der Verletzungen gibt es noch keine Informationen. Die Polizei wird in Kürze weitere Details bekannt geben.

Update: 8.42 Uhr. Nach dem schweren Unfall am Montagmorgen ist die B481 bei Greven weiterhin gesperrt. Dort waren um 5.35 Uhr zwei Autos miteinander kollidiert. Wie die Polizei Steinfurt auf Nachfrage von msl24.de mitteilte, handelt es sich um einen "sehr schweren" Unfall. Nähere Informationen folgen.

Am selben Tag kam es zu einem weiteren Unfall auf der A1 bei Lengerich. Zudem krachte es kurz darauf im Bereich Lotte/Osnabrück. Es kam zu Stau und stockendem Verkehr.

Sperrung nach schwerem Unfall auf B481 bei Greven

Update: 7.58 Uhr. Nach einem schweren Unfall ist die B481 bei Greven weiterhin gesperrt. Laut WDR wird die Bundesstraße im Unfallbereich zwischen Greven und Münster bis voraussichtlich 9 Uhr in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden. Umleitungen wurden über Gimbte und Telgte/Warendorf eingerichtet. 

Erst vor wenigen Wochen war es dort zudem zu einem Unfall gekommen: Auf der B481 bei Greven stießen zwei Fahrzeuge frontal zusammen. Zwei Personen wurde verletzt, eine schwer. Ein Rettungshubschrauber musste zur Bergung angefordert werden.

B481 bei Greven: Frontale Kollision – Umleitungen eingerichtet

Update: 7.40 Uhr. Die Polizei Steinfurt gab nun weitere Details zu dem schweren Unfall auf der B481 bei Greven bekannt: Demnach waren gegen 5.35 Uhr zwei Fahrzeuge auf dem Schifffahrter Damm frontal zusammengestoßen. Die Strecke ist im Bereich der Unfallstelle voll gesperrt. Folgende Umleitungen wurden eingerichtet:

  • aus Richtung Münster kommend über den Abzweig Gimbte
  • aus Richtung Greven kommend über den Abzweig Westbevern/Telgte

Die Polizei Steinfurt bittet Autofahrer darum, den Bereich der Unfallstelle auf der B481 bei Greven weiträumig zu umfahren.

Schwerer Unfall auf B481 bei Greven

Update: 7.29 Uhr. Auf der B481 bei Greven ist es am Montagmorgen zu einem schweren Unfall gekommen. Dies bestätigte Polizeipressesprecher Reiner Schöttler auf Nachfrage von msl24.de. Zwei Fahrzeuge kollidierten miteinander. Für die Bergungsarbeiten wurde eine Sperrung in beide Fahrtrichtungen eingerichtet. Genauere Angaben zu dem Unfall konnte Schöttler noch nicht machen – doch es handle sich um einen "sehr schweren Unfall"

Es sei auch zu diesem Zeitpunkt nicht abzusehen, wie lange die Sperrung auf der B481 bei Greven anhalten werde. Der Verkehr wird aktuell an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Weitere Informationen würden in Kürze üper Pressemeldung der Polizei folgen, so Schöttler.

Unfall auf B481 bei Greven: Sperrung eingerichtet

Erstmeldung: 11. November, 6.48 Uhr. Münster/Greven – Mit Stau und Wartezeiten müssen derzeit Autofahrer auf der B481 rechnen: Auf der Bundesstraße hat sich am frühen Montagmorgen (11. November) ein Unfall ereignet. 

Für die Unfallaufnahme und die Bergungsarbeiten ist die B481 zwischen Münster und Greven aktuell in beide Richtungen gesperrt. Die Sperrung dauert vermutlich bis etwa 8 Uhr an, wie der WDR meldet.

Bauarbeiten auf B481 bei Greven sorgen für Verkehrsbehinderungen

Auf der B4781 bei Greven kommt es aktuell auch durch eine Baustelle zu stauendem Verkehr. Die Strecke muss auf einer Länge von 1,4 Kilometern erneuert werden. Es wurden Umleitungen eingerichtet, um die stark frequentierte Straße vor allem in den Stoßzeiten des Berufsverkehrs zu entlasten und längere Wartezeiten zu vermeiden. 

Erneut kam es auf der Autobahn zu einem Unfall: Die A1 bei Greven musste komplett gesperrt werden, als zwei Autos kollidierten. Zudem kam es kürzlich zu einer Sperrung, als auf der B481 bei Greven ein Auto in den Straßengraben raste. Zudem ereignete sich kürzlich ein weiterer schwerer Unfall bei Greven, weshalb die Polizei eine Vollsperrung einrichtete.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare