Brand in Greven

Gefährlicher Einsatz: Besitzer wollen 6 Hunde vor den Flammen retten

Zu einem Feuerwehreinsatz kam es Mittwochabend in Greven. (Symbolbild)
+
Zu einem Feuerwehreinsatz kam es Mittwochabend in Greven. (Symbolbild)

Ein Dachstuhl ging in Greven in Flammen auf. Die Bewohner konnten sich rechtzeitig retten, doch ihre sechs Hunde befanden sich noch im Gebäude. 

  • Feuerwehreinsatz in Greven am Mittwoch
  • Ein Dachstuhl an der Marienstraße fing Feuer
  • In dem Haus befanden sich noch sechs Hunde

Greven – Zwei Löschzüge der Stadt wurden am Mittwochabend (20. November) um 21.04 Uhr zu einem Brand an der Marienstraße gerufen. Dort hatten sich die Flammen brennender Mülltonnen in einem Garten auf den anliegenden Dachstuhl ausgebreitet, heißt es in einer Mitteilung. 

Feuer in Greven: Bewohner gehen ins brennende Haus zurück

Das Feuer konnte von den Einsatzkräften nach mehreren Stunden gelöscht werden, doch gefährlich wurde der Einsatz zwischenzeitlich dennoch. Noch während des Einsatzes begaben sich die Bewohner des Hauses an der Marienstraße wieder in das Gebäude, nachdem sie sich zuvor bereits vor den Flammen in Greven retten konnten. 

Eine ungewöhnliche Suchaktion startete die Polizei in der Region: Nachdem ein Hund in Coesfeld entlaufen war, nahmen die Beamten die Verfolgung auf. 

Grund dafür waren ihre sechs Hunde, die sich noch im brennenden Haus befanden und von ihren Besitzern gerettet wurden. Sowohl die Bewohner, als auch die Tiere blieben letztlich unverletzt, so die WN. Dennoch warnt die Feuerwehr davor, sich in solchen Fällen in Gefahr zu begeben. "Man sollte nicht wieder in ein verrauchtes Haus zurückgehen, weil man den Rauch nicht abschätzen kann und man dadurch auch gesundheitliche Schäden davontragen kann", wird der Einsatzleiter aus Greven zitiert.

Polizei hat Ermittlungen nach Feuer in Greven aufgenommen

Die Höhe des Schadens, der durch das Feuer an der Marienstraße verursacht wurde, kann derzeit noch nicht abgeschätzt werden. Ebenso ist die Brandursache noch unklar. Die Polizei, die nach einem anderen Feuer in Greven nach möglichen Brandstiftern fahndet, hat die Ermittlungen bereits aufgenommen. Die anliegende Saerbecker Straße musste während des Einsatzes am Mittwochabend komplett gesperrt werden.

Immer wieder kommt es in der Stadt zu Bränden. So kam es vor wenigen Monaten in Greven zu fünf Feuerwehreinsätzen binnen kürzester Zeit. Die Polizei vermutet Brandstiftung. Ein Feuerwehreinsatz forderte neulich neun Verletzte: Die Rettungskräfte sind in Coesfeld (NRW) mit Säure in Berührung gekommen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare