Unfall in Greven

Radfahrer überquert die Straße – und wird von Auto erfasst

+
Schwere Verletzungen erlitt der Fahrer eines Pedelecs bei einem Unfall in Greven. (Symbolbild)

Für einen Rettungseinsatz sorgte ein Unfall am Mittwoch: Ein Fahrradfahrer war mitten auf der Straße von einem Auto erfasst worden, der Mann erlitt schwere Verletzungen. 

Greven – Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwoch (14. August) auf der Hüttruper Straße. Ein 86 Jahre alter Fahrradfahrer war um 13.15 Uhr auf einer Nebenstraße unterwegs, als er von einem Auto erfasst wurde.

Denn gleichzeitig fuhr ein 30-Jähriger mit seinem Wagen auf der Hüttruper Staße in Richtung Greven. Als der Radfahrer die Straße überqueren wollte, kam es zum Zusammenstoß: Der 86-Jährige wurde von dem Fahrzeug angefahren. 

Greven: Mann bei Unfall schwer verletzt

Bei dem Unfall in Greven wurde der Senior schwer verletzt. Rettungskräfte brachten ihn in eine Klinik in Münster. Das Unfallauto sowie das stark beschädigte Pedelec wurden von der Polizei sichergestellt. Es entstand ein Schaden in Höhe von 3000 Euro. 

Während des Rettungseinsatzes wurde die Hüttruper Straße teilweise gesperrt – der Verkehr wurde abwechselnd an der Stelle vorbeigeführt. Erst vor Kurzem hatte es in Greven einen Unfall mit schlimmen Folgen gegeben: Dabei war ein Auto frontal in ein weiteres Fahrzeug gerast – ein Mensch starb an den Verletzungen. 

Drei Schwerverletzte gab es jüngst bei einem Zusammenstoß auf einer Bundesstraße in Greven – anschließend musste eine Kreuzung gesperrt werden. Für eine groß angelegte Ermittlung sorgte kürzlich dieser Fall: Eine 13-Jährige wurde in einem Wald in Greven missbraucht. Die Polizei konnte schließlich einen Verdächtigen ausmachen. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare