Prozess am Landgericht Münster

Drogen im Darknet verkauft und per Post verschickt: Dealer muss ins Gefängnis

Ein Dealer aus Gronau hatte große Mengen an Drogen übers Darknet verkauft. (Symbolbild)
+
Ein Dealer aus Gronau hatte große Mengen an Drogen übers Darknet verkauft. (Symbolbild)

Der Zugriff erfolgte Anfang des Jahres: Ein mutmaßlicher Drogendealer wurde in seiner Wohnung verhaftet. Er war Teil eines Drogenrings – jetzt wurde der Mann verurteilt.

  • Drogenring von Ermittlern aufgedeckt
  • Dealer aus Gronau wurde festgenommen
  • Jetzt muss er ins Gefängnis

Gronau – Neun Wohnungen wurden im vergangenen Februar von Ermittlern durchsucht. Sie hatten mehrere Personen verdächtigt, im großen Stil mit Drogen gehandelt zu haben. Ein Mann aus der Grenzstadt wurde ebenfalls festgenommen, nachdem er zuvor versucht hatte, über das Hausdach zu flüchten. In einem anderen Fall der Region gelang den Ermittlern ein Erfolg: Drei Dealer konnten in einer Drogen-Wohnung in Münster verhaftet werden. Sie hatten von dort aus Handel mit Kokain betrieben.

Dealer in Gronau zu Haftstrafe verurteilt

Der Mann war einer von zwölf Verdächtigen, die im Zuge des Einsatzes festgenommen wurden. Die Ermittler stellten in den durchsuchten Räumen in Gronau und Enschede größere Mengen Betäubungsmittel sicher. Bei den Festgenommenen handelte es sich um eine Dealerbande aus den Niederlanden, die über das Darknet Drogen verkauft und danach per Post verschickt hatte.

Gegen neun Männer wurden am Landgericht Münster nun Urteile gesprochen – auch gegen den Beschuldigten aus Gronau. Er wurde nun wegen bandenmäßigen Handels mit Betäubungsmitteln zu einer Haftstrafe von acht Jahren verurteilt. Des Weiteren muss er 600.000 Euro an die Staatskasse zurück zahlen, wie die WN berichten.

Gronau: Große Mengen an Drogen verkauft

Mehrere Hundert Kilo an Amphetamin sowie zusätzlich noch Kokain und Ecstasy vertickten die Verurteilten über das Darknet. Die Drogen gingen von Ahaus, Ochtrup und Münster aus in die ganze Welt. Neben dem Mann aus Gronau wurde ein weiterer Dealer zu zehn Jahren verurteilt. Die restlichen Angeklagten erhielten Haftstrafen zwischen sieben und drei Jahren.

Ebenfalls über seine Wohnung aus verkaufte ein Mann aus der Domstadt seine Drogen: Der Dealer aus Münster wurde zu sechs Jahren Haft verurteilt. Er war zudem bereits vorbestraft.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare