Tragische Szenen in Gronau

Hund überfahren und getötet! Verursacher rast davon

+
Ein Hund wurde nach einer Kollision in Gronau getötet. (Symbolbild)

Tragisch endete der Spaziergang eines Hundehalters in Gronau: Sein Vierbeiner wurde von einem Auto angefahren und getötet. Es ist der zweite Fall dieser Art binnen weniger Tage.

  • Ein Hund wurde in Gronau von einem Autofahrer getötet
  • Der Besitzer war nachts mit dem Tier unterwegs
  • Nur wenig Details zum Fahrer sind bekannt

Gronau – In der Nacht zu Sonntag (12. Januar) war ein Hundehalter mit seinem Vierbeiner auf der Gildehauser Straße im Norden der Grenzstadt im Kreis Borken unterwegs. Gegen 1.30 Uhr, so die Polizei in ihrem Pressebericht, wollte der Mann mit dem Tier in ein Fahrzeug einsteigen.

Gronau (NRW): Zu schneller Fahrer überfährt Hund

In dem Moment habe sich nach Angaben des Halters ein Auto auf der Gildehauser Straße genähert und fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Innenstadt in Gronau. Der Hund lief plötzlich auf die Fahrbahn und wurde von dem Wagen erfasst. Zuvor hatte der Besitzer des Tieres dem Fahrer noch Anhaltezeichen gegeben – doch der Unbekannte ignorierte diese und beschleunigte seinen Wagen stattdessen.

Der Hund erlitt nach der Kollision in Gronau so schwere Verletzungen, dass er verstarb. Es war der zweite Fall dieser Art binnen weniger Tage in der Region. Auch in Südlohn im Kreis Borken wurde kürzlich ein Vierbeiner von einem Auto erfasst und getötet. Der Fahrer ließ auch hier das sterbende Tier einfach zurück.

Hund tot: Polizei fahndet nach Vorfall in Gronau

Nach dem Vorfall am vergangenen Sonntag flüchtete der Autofahrer und fuhr davon, nachdem er den Hund in Gronau überfahren hatte. Jetzt fahndet die Polizei nach ihm. Der Verursacher soll mit einem dunklen Kleinwagen unterwegs gewesen sein. Mehr ist über ihn jedoch nicht bekannt. Hinweise möglicher Zeugen nehmen die Beamten unter der Rufnummer 02562/92 60 entgegen.

Einen ähnlichen Fall gab es vor wenigen Tagen im Kreis Steinfurt: Ein Betrunkener überfuhr in Greven einen Hund. Das Tier überlebte die Kollision nicht. Auch in Bocholt wurde vor einiger Zeit ein Hund angefahren. Das Tier rannte anschließend davon. Die Polizei suchte daraufhin nach dem Besitzer.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare