Unfall in Gronau

Gartenzaun durchbrochen: Frau muss aus Auto gerettet werden

+
Eine 67-Jährige raste mit ihrem Auto gegen einen Gartenzaun.

Eine 67-Jährige hat in Gronau einen Unfall verursacht. Die Autofahrerin krachte durch einen Gartenzaun. Die Polizei rätselt über die Ursache.

  • Eine Autofahrerin verursachte einen Unfall in Gronau
  • Die 67-Jährige kam von Fahrbahn ab
  • Ihr Wagen prallte danach gegen einen Gartenzaun

Gronau – Ein Auto raste am vergangenen Samstag (26. Oktober) aus dem Nichts gegen einen Gartenzaun. Gegen 17.40 Uhr war eine 67-Jährige mit ihrem Pkw am Kreuzungsbereich Buterlandstraße/Breslauer Straße/Doetkottenweg unterwegs. Plötzlich kam sie links von der Fahrbahn ab, wie die Polizei in einem Bericht mitteilt.

Unfall in Gronau: Frau landet im Krankenhaus

Die Frau überrollte mit ihrem Hyundai zunächst ein Verkehrsschild, prallte danach gegen einen Gartenzaun und kam schließlich in der Hecke eines Grundstücks am Straßenrand zum Stehen. Wenig später eilten die Rettungskräfte zum Unfallort in Gronau.

Die 67-Jährige musste von den Einsatzkräften aus ihrem Auto befreit werden. Sie wurde bei der Kollision verletzt und anschließend zur stationären Behandlung in das St.-Antonius-Hospital nach Gronau gefahren. Der Sachschaden wird auf etwa 8000 Euro geschätzt, teilt die Polizei mit. Wieso die Frau von der Fahrbahn abkam, ist jedoch noch unklar. 

Erst vor Kurzem kam es zu einem schweren Unfall: Bei Gronau wurde ein Fahrradfahrer von einem Auto erfasst. Der 70-Jähriger erlitt bei der Kollision lebensgefährliche Verletzungen. Zudem geriet eine Frau mit ihrem Wagen in den Gegenverkehr: Ein medizinischer Notfall löste den Unfall in Gronau aus

War medizinischer Zwischenfall Auslöser für Unfall in Gronau?

Die WN vermuten, dass ein internistischer Zwischenfall der 67-Jährigen während der Fahrt den Crash ausgelöst haben könnte – wie auch bei einem Unfall in Borken vor wenigen Monaten, bei dem eine Autofahrerin mit 80 km/h gegen einen Baum raste und verletzt wurde.

Rettungskräfte mussten die Fahrerin nach dem Unfall aus ihrem Wagen befreien.

Verheerende Folgen hatte vor Kurzem dieser Unfall: Ein Kind wurde in Gronau von einem Auto erfasst. Der 9-Jährige verletzte sich dabei so schwer, dass er danach in Lebensgefahr schwebte. Für große Aufregung sorgte indes ein SEK-Einsatz in der Stadt im Kreis Borken: Die Beamten stürmten kürzlich eine Wohnung in Gronau und nahmen einen Mann fest. Ihm wird versuchter Mord und Anstiftung zum Mord vorgeworfen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare