Kollision in Gronau

Verkehrsunfall endet tödlich: Radfahrer stirbt nach Zusammenstoß mit Auto

+
In Gronau kam es zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Ein 55-jähriger Radfahrer starb. (Symbolbild)

Tragisches Unglück in Gronau: An einer Kreuzung stieß ein Auto mit einem Radfahrer zusammen – dieser überlebte die Kollision nicht wie jetzt bekannt wurde.

Gronau – Am Freitagabend (12. April) ereignete sich in Epe ein schwerer Unfall: Gegen 21.40 Uhr fuhr ein 55-Jähriger mit seinem Fahrrad auf dem Gerlingweg entlang. Als der Mann die Ahauser Straße überqueren wollte, übersah er jedoch ein heranfahrendes Auto.

Der 27-jährige Pkw-Fahrer befuhr die Straße in Richtung Gronau-Epe. Es kam zur Kollision zwischen dem Wagen und dem 55-Jährigen. Dabei stürzte der Radfahrer zu Boden und zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Der Notarzt wurde alarmiert.

An der Kreuzung Gerlingweg und Ahauser Straße kam es am Freitag zu dem tödlichen Unfall in Gronau.

Unfall in Gronau endet tödlich

Für die Dauer der Rettungsmaßnahmen war die Straße gesperrt. Der Gronauer wurde in ein Krankenhaus gebracht. Doch seine Verletzungen waren so schwerwiegend, dass er einen Tag später starb: "Aufgrund der schweren Kopfverletzungen ist der 55-jährige Radfahrer am Samstagabend im Krankenhaus in Enschede verstorben", schrieb die Polizei in einer Pressemitteilung.

Erst vor wenigen Wochen ereignete sich nicht weit entfernt eine Fahrerflucht: Ein Unbekannter fuhr mit seinem Mercedes einen 12-Jährigen in Gronau an – danach ließ er ihn verletzt liegen.

Außerdem gibt es neue Informationen nach dem Großeinsatz an einer Schule in Gronau: Ein 15-Jähriger verletzte dabei dutzende Mitschüler und Lehrer. Jetzt wurde bekannt, wie es zu dem Vorfall kam.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare