Gefährliche Tat in Gronau

Trotz Waldbrandgefahr: Brandstifter legen Feuer

+

Wegen Brandstiftung ermittelt derzeit die Polizei in Gronau: Unbekannte sollen einen mehrere Jahre alten Baum angezündet haben. Die Polizei äußert einen ersten Verdacht zum Tathergang.

  • Brandstiftung in Gronau
  • Baum angezündet
  • Polizei sucht Zeugen

Gronau – Mit Brandstiftung bekam es die Polizei am Mittwoch (17. Juli) zu tun: Auf der Straße "Am Glanerfeld" brannte ein Baum. Die Feuerwehr wurde alarmiert und löschte den Brand daraufhin. Die Beamten inspizierten den Brandort – und hatten schnell einen Verdacht.

Baum in Gronau angezündet: Polizei bittet um Hinweise

Nach ersten Ermittlungen vermuten die Polizisten, die erst kürzlich für ihre Auflösung der BSG-Clique in Gronau gelobt wurden, folgendes: Ein Unbekannter hat vermutlich ein Papiertaschentuch in eine Aushöhlung des Stammes gestopft – und dann angezündet. Daraufhin war die etwa 15 Meter hohe Eiche in Flammen aufgegangen. 

Die Ermittler bitten nun um Hinweise aus der Bevölkerung: Wer weiß etwas über die mutwillige Brandstiftung? Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 02562/92 60 beim Kriminalkommissariat Gronau zu melden. Erst kürzlich leistete sich ein Mann einen gefährlichen Scherz: Gleich mehrfach rief er die Feuerwehr in Gronau an und meldete ein Feuer – doch es brannte gar nicht. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf.

Am Fahrbahnrand der Strasse "Am Glanerfeld" stehen viele weitere Bäume, auf die die Flammen hätten überspringen können.

Schwere Verbrennungen erlitt kürzlich ein 58-Jähriger: Der Mann aus Gronau zündete sich eine Zigarette an – doch plötzlich entstand eine Stichflamme. Er erlitt schwere Verbrennungen und musste in eine Spezialklinik gebracht werden. Verletzt wurde auch vor Kurzem ein Jugendlicher: Der 17-Jährige wurde in Gronau von einem Auto erfasst und stürzte auf die Fahrbahn. Die Autofahrerin entfernte sich jedoch vom Unfallort, obwohl der Geschädigte minderjährig war. 

Zu einem Großbrand kam es Ende Juli in Gronau – die Feuerwehr warnte die Anwohner vor der Flammen. Nun ermittelt die Kripo, wie es zu dem Brand kam. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare