Einsatz in Gronau

Schwerer Autounfall: Helfer befreien eingeklemmtes Kind

+
Ein Rettungshubschrauber wurde zunächst zum Unfallort angefordert. (Symbolbild)

Am Mittwoch hat sich in Gronau ein schwerer Unfall ereignet. Dabei wurde ein Kind verletzt. Ein Rettungshubschrauber musste angefordert werden.

  • Ein folgenschwerer Unfall ereignete sich in Gronau.
  • Dabei wurde ein Kind schwer verletzt.
  • Ein Rettungshubschrauber wurde angefordert.

Update: 26. März, 7.27 Uhr. Die Polizei machte nun weitere Angaben zu dem schweren Unfall in Gronau, der sich am Mittwoch (25. März) ereignete. Demnach befuhr eine 79-jährige Autofahrerin gegen 17.30 Uhr die Straße Schoppenkamp stadtauswärts. Als sie nach rechts in die dortige Sackgasse einbiegen wollte, erfasste einen Siebenjährigen. Bei einem anderen Unfall im Ort kam kürzlich ein Mann ums Leben: Der 23-Jährige war in Gronau auf einen Traktor aufgefahren. Er verstarb im Krankenhaus.

Der Junge aus Gronau war mit einem weiteren Kind auf Inline-Skates unterwegs gewesen. Der Siebenjährige wurde von dem Auto überfahren und unter dem Wagen eingeklemmt. "Mit nachbarschaftlicher Hilfe konnten 4 Männer der Unfallwagen anheben und das schwer verletzte Kind bergen," berichtet die Polizei weiter. 

Der hinzugerufene Rettungshubschrauber wurde jedoch nicht benötigt. Nach notärztlicher Sofortbehandlung wurde der schwerverletzte Junge aus Gronau mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Der Junge hatte einen Helm und Gelenkschoner getragen, die ihn vor noch schwereren Verletzungen bewahrt hätten, berichtet die Polizei. Die Straße Schoppenkamp war wegen Bergungsarbeiten bis etwa 18.40 Uhr gesperrt. Wie es zu dem Unfall in Gronau kommen konnte, ist noch nicht geklärt.

Schwerer Unfall in Gronau: Siebenjähriger von Auto überfahren

Erstmeldung: 25. März. Gronau – In Epe kam es auf der Straße Schoppenkamp am Mittwoch (25. März) zu einem verheerenden Unfall. Nach ersten Angaben der Polizei war dort ein Siebenjähriger mit seinem Freund auf Inline-Skatern in Richtung der Gronauer Straße unterwegs. 

Zeitgleich befuhr eine 79-Jährige den Schoppenkamp in Gronau mit ihrem Auto, als sie nach links in eine Nebenstraße abbiegen wollte. Dabei übersah sie das Kind jedoch und erfasste es mit ihrem Wagen. Der Junge wurde von dem Pkw überrollt und erlitt schwere Verletzungen, wie die Polizei berichtet.

Der Unfall ereignete sich auf dem Schoppenkamp in Gronau.

Unfall in Gronau: Kind landet im Krankenhaus

Ein Rettungshubschrauber wurde zum Unfallort in Gronau angefordert, konnte aber unverrichteter Dinge wieder abfliegen. Zum Transport des schwer verletzten Kindes wurde schließlich ein Rettungswagen genommen. 

Die Sanitäter brachten den Siebenjährigen aus Gronau in ein umliegendes Krankenhaus. Die Unfallstelle war zwischen der Gronauer Straße und dem Amelandsbrückenweg voll gesperrt. Wir berichten weiter.

Zu einem schweren Unfall kam es in der Stadt neulich erst: Auf der B70 bei Gronau fuhr ein BMW-Fahrer gegen einen Bagger. Danach verließ er den Unfallort unter Schock. Tödlich endete indes dieser Unfall: Ein Ehepaar kam bei einer Kollision auf der B54 in Gronau ums Leben.

Zudem ereignete sich kurz darauf ein weiterer Unfall: Zeugen fanden an der B58 im Kreis Warendorf ein Auto im Straßengraben, der Fahrer war schwer verletzt und bewusstlos.

In diesem Video erfahren Sie, was Sie nach einem Autounfall beachten müssen:

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare