Baum fiel auf Gleise

Zug entgleist: 40 Fahrgäste von Unfall betroffen

+
Ein Zug krachte bei Gronau gegen einen Baum, der auf die Gleise gestürzt war. 

Sperrung nach Unfall: Ein Zug von Gronau nach Enschede rammte auf seiner Strecke einen Baum und entgleiste. 40 Personen befanden sich zu dem Zeitpunkt in der Bahn.

Update: 15. März, 6.34 Uhr. Gronau/Enschede – Wie die Deutsche Bahn in der Nacht zu Freitag (15. März) auf Twitter mitteilte, sind die Aufräumarbeiten inzwischen abgeschlossen. Der Schienenersatzverkehr wurde noch in der Nacht aufgehoben. Aus der Online-Fahrtauskunft des Unternehmens geht hervor, dass die RB51 und die RB64 inzwischen wieder normal fahren.

Zug entgleist: Strecke ab Gronau weiterhin gesperrt

Update: 17.21 Uhr. Gronau/Enschede – Der entgleiste Zug auf der Strecke zwischen Gronau und Enschede konnte mittlerweile vom Gleis gefahren werden. Doch noch immer ist die Strecke gesperrt: Bei dem Crash wurde auf niederländischer Seite das Gleis beschädigt. Dies bestätigt Kirsten Verbeek, Leiterin und Sprecherin der Deutschen Bahn in Nordrhein-Westfalen, auf Anfrage von msl24.de. 

Die Reparatur am Gleis könnt sich noch bis in die Donnerstagnacht hinziehen – dann könnten jedoch bereits morgen wieder Züge zwischen Gronau und Enschede fahren.

Über Twitter meldete die DB Regio AG außerdem am Donnerstag gegen 17 Uhr, dass zwischen Ahaus und Epe auch ein Baum auf die Gleise gestürzt sei. Dies stellte sich jedoch als Irrtum heraus, wie Verbeek bestätigt. 

Gronau: Zug entgleist – 40 Fahrgäste von Unfall betroffen

Erstmeldung: Gronau/Enschede – Am Mittwochmorgen (13. März) hatte der Deutsche Wetterdienst eine Sturmwarnung für das Münsterland ausgesprochen. Solche Unwetter sind häufig der Grund für Zugausfälle oder -verspätungen. So auch an diesem Abend: Ein Baum stürzte auf die Gleise. Die Bahn nach Enschede kollidierte damit – und entgleiste. Anwohner hörten ein lautes Krachen. 

Etwa 40 Personen befanden sich zu dem Zeitpunkt noch im Zug, wie die WN berichten. Von ihnen wurde bei der Entgleisung niemand verletzt. Feuerwehrleute holten die Fahrgäste aus den Waggons. Diese Maßnahme war gegen 22 Uhr abgeschlossen. Da die Bahn aus Gronau kurz vor dem Bahnhof in Enschede entgleiste, konnten die Passagiere nach einem kurzen Fußmarsch ihre Reise von dort aus fortsetzen. 

Gronau: Zug entgleist – So nahmen es die Passagiere wahr

Die Fahrgäste haben die Entgleisung scheinbar unterschiedlich wahrgenommen. Während ein Passagier im vorderen Teil um sein Leben bangte, wie er einer niederländischen Zeitung berichtete, blieb der Unfall weiter hinten fast unbemerkt.  

Kurz vor dem Bahnhof in Enschede entgleiste der Zug. 

Auch am Donnerstag (14. März) ist die Strecke ab Gronau noch gesperrt. Die Aufräumarbeiten erweisen sich als kompliziert, da der Zug erst aufwendig abgeschleppt werden muss und der Baum sich im Getriebe der Maschine verfangen hat. Im Anschluss müssen außerdem noch die Gleise repariert werden. 

Gronau: Strecke nach Entgleisung weiterhin gesperrt

Derzeit wird der Zug abgeschleppt. Er konnte bereits zurück auf die Gleise und 200 Meter in Richtung Gronau bewegt werden, Möglicherweise kann die Sperrung heute Abend aufgehoben werden. 

Betroffen sind folgende Züge: 

  • RB 64: Münster – Steinfurt – Gronau – Enschede
  • RB 51: Dortmund – Lünen – Coesfeld – Gronau – Enschede

Die Maßnahmen werden voraussichtlich noch den ganzen Tag dauern. Angaben zum genauen Ende der Sperrung gibt es derzeit nicht. Die Deutsche Bahn hat einen Schienenersatzverkehr eingerichtet. Erst vor Kurzem gab es in Gronau ein weiteres Unglück im Bahnverkehr: Ein Mann wurde von einem Zug erfasst und getötet

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare