Tote stammen aus Gronau

Frontalcrash im Gegenverkehr: Zwei Männer bei Unfall verstorben

+
Zwei Männer aus Gronau verstarben bei einem Unfall in Bayern (Symbolbild).

Zwei Männer aus Gronau verstarben nach einem Unfall in Bayern: Ein Autofahrer war in den Gegenverkehr geraten und frontal mit ihrem Wagen zusammengestoßen. 

  • Schwerer Unfall in Bayern
  • Verstorbene Unfallopfer kommen aus Gronau
  • Staatsanwaltschaft fordert Gutachten 

Buchloe/Gronau – Weil ein Autofahrer gegen 7 Uhr am Sonntag (8. September) in den Gegenverkehr geriet, kam es auf der B12 in Bayern zu einem schweren Unfall: Der 31-Jährige rammte einen entgegenkommenden Wagen frontal. 

Zwei Männer aus Gronau verstorben

Bei dem Zusammenstoß wurden der Unfallverursacher (31) und seine Beifahrerin (32) sowie die Fahrzeugführerin (51) des entgegenkommenden Wagens schwer verletzt. Sie mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. 

"Die beiden 51- und 58-jährigen Mitfahrer des zweiten Pkw verstarben noch an der Unfallstelle", berichtet die Polizei. Wie eine Pressesprecherin des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West gegenüber der Westfälischen Nachrichten bestätigte, habe es sich dabei um zwei Männer aus Gronau gehandelt. 

Gutachter nach Unfall mit Toten aus Gronau beantragt

Die B12 musste für die Dauer der Unfallaufnahme rund fünf Stunden gesperrt werden – in beide Fahrtrichtungen. "Zudem wurde durch die Staatsanwaltschaft Kempten die Bestellung eines Unfallgutachters angeordnet", berichtet die Polizei. 

Erst kürzlich kam es zu einem ähnlichen Unfall, also ein Autofahrer das Ende eines Staus auf der A3 in Bayern übersah – und dabei einen Säugling aus dem Kreis Borken tötete. Sieben weitere Menschen wurden bei dem Zusammenstoß verletzt. Auch ein Unfall in der Grenzstadt selbst endete tödlich: Ein Radfahrer wurde in Gronau von einem Auto angefahren – und starb nach dem Zusammenstoß an einer schweren Kopfverletzung.

Erneut kam es zu einem schweren Unfall.Ein Kind wurde in Gronau von einem Auto erfasst.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare