In den Hinterhalt gelockt

Autofahrer will Frau in Not helfen – und wird niedergeschlagen

+
Ein Mann wurde von einer Frau in einen Hinterhalt gelockt. (Symbolbild)

Überfall am Straßenrand: Ein Mann hielt an, um einer jungen Frau zu helfen – doch dann wurde er brutal attackiert. 

  • Ein Autofahrer wurde in Ibbenbüren überfallen 
  • Er wollte einer jungen Frau helfen, die angeblich eine Panne hatte
  • Plötzlich wurde der Mann jedoch niedergeschlagen

Ibbenbüren – Am Mittwochmorgen (20. November) wurde ein 43-Jähriger zum Opfer von Räubern. Er war um 6.45 Uhr mit seinem Auto auf dem Mühlenweg unterwegs. Zwischen den Einmündungen der Bergstraße und dem Hangweg erblickte er dann eine junge Frau an der Straße, die ihm zuwinkte. 

Ibbenbüren: Frau gibt Panne vor – und lockt Mann in Hinterhalt

Der Mann hielt auf der Straße in Ibbenbüren an und wollte der Frau helfen. Sie gab an, eine Panne mit ihrem in der Seitenstraße geparkten VW Golf zu haben. Als der 43-Jährige mit ihr gehen wollte, wurde er jedoch plötzlich von hinten zu Boden geschlagen und verlor das Bewusstsein. 

Erst nach längerer Zeit kam der Mann in Ibbenbüren wieder zu sich. Die Frau, die zwischen 25 und 30 Jahren alt ist, sowie der oder die Komplizen waren bereits verschwunden – ebenso das Portemonnaie des Opfers, wie msl24.de* berichtet. 

Video: Junge Frau wurde in der U-Bahn brutal überfallen

Nach Überfall in Ibbenbüren: Polizei sucht nach Frau

Der Mann wurde bei dem Überfall in Ibbenbüren verletzt. Er wurde von einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei hat die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen. Insbesondere werden Zeugen gesucht, denen die junge Frau oder das silberne Auto mit dem Kennzeichenfragment OS aufgefallen ist. 

Die gesuchte Frau ist von schlanker Statur und hat lange, dunkle Haare, die sie in einem Pferdeschwanz als Zopf trug. Die Täterin, die einen dunklen Hauttyp hat, trug bei der Tat einen dunklen Mantel und eine dunkle Hose, zudem sprach sie akzentfreies Deutsch. Wer Hinweise zu dem Überfall in Ibbenbüren geben kann, meldet sich bei der Polizei: 05451/591 43 15.

In der Stadt kam es kürzlich zu einem weiteren Fall von Körperverletzung: Ein Mann hatte nach einer Attacke in Ibbenbüren einen Hilferuf abgesetzt – als er wieder zu sich kam, lag er verletzt auf dem Boden. Ausgeraubt wurde zudem wenige Wochen zuvor ein anderer Mann aus der Region: Der 23-Jährige wurde in Münster von einer Gruppe angegriffen und trug eine blutige Kopfverletzung davon.

Trotz Hilferufen wurde indes eine junge Frau beim Spaziergang in Ibbenbüren vergewaltigt, wie msl24.de* berichtet.

*msl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion