Polizei verteilt 100 Platzverweise 

Skrupellos: Wohnhaus brennt und alle gaffen 

+
Die Suche nach der Ursache des Brands läuft. Bisher wird der Schaden auf 250.000 Euro geschätzt. 

Sie glotzen, filmen und lassen sich nicht beirren: Gaffer! Bei dem Großbrand einer Autowerkstatt am Samstag (9. Juni) in Ibbenbüren waren die schamlosen Schaulustigen besonders skrupellos. 

Update: Versuchte Brandstiftung und ein weiterer Brand in Ibbenbüren

Nur zwei Tage nach dem Großbrand an der Osnabrücker Straße ging nun ein weiteres Gebäude in Flammen aus. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus. Ebenso wurde eine versuchte Brandstiftung gemeldet. Ist hier ein Serienbrandstifer am Werk? Mehr dazu hier

Ibbenbüren – Mit einem Großaufgebot an Rettungskräften rückte die Feuerwehr am Samstagnachmittag in der Osnabrücker Straße/Ecke Mittelstraße an. Rund 100 Einsatzkräfte versuchten den Brand einer Autowerkstatt in den Griff zu kriegen. Schon von weitem ragte eine bedrohliche schwarze Rauchwolke in den Himmel. Teilweise 30 bis 40 Meter hoch.

Laute Detonationen knallten durch die Luft, wahrscheinlich ausgelöst durch geplatzte Autoreifen. Dieses Spektakel lockte Schaulustige an, die ihre Smartphones zückten und gnadenlos drauf hielten.

Über fünf Stunden dauerte der schweißtreibende Einsatz unter erschwerten Bedingungen. Starker Wind fachte das Feuer weiter an, so dass es auf das Wohnhaus neben dem Autohandel übergriff. Die Flammen fraßen sich durch das Hab und Gut einer vierköpfigen Familie. Und die Gaffer hielten drauf! 

Die Polizisten vor Ort zückten ihre Lautsprecher und sprachen über 100 Platzverweise aus. Die Schaulustigen verschwanden. Doch die Anziehungskraft des Feuers schien größer zu sein als die Moral. Kurze Zeit später waren die Gaffer wieder da und filmten erneut. 

Großbrand in Ibbenbüren 

 © Feuerwehr Ibbenbüren
 © F euerwehr Ibbenbüren
 © Feuerwehr Ibbenbüren
 © Feuerwehr Ibbenbüren

Bei dem Großbrand entstand ein Sachschaden von rund 250.000 Euro aufwärts. Verletzt wurde niemand. Die Polizei hat die Brandstelle beschlagnahmt und sucht nach der Ursache. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare