Unfall in Ibbenbüren

Tragisches Unglück: Fußgänger stirbt vor den Augen seiner Frau

+
Nach einer Kollision verstarb ein 82-Jähriger in Ibbenbüren. (Symbolbild)

Zu einem schrecklichen Vorfall kam es am Wochenende in Ibbenbüren. Dabei wurde ein Fußgänger tödlich verletzt.

  • Ein schlimmer Unfall hat sich in Ibbenbüren ereignet
  • Ein Fußgänger wurde am Samstag von einem Auto erfasst
  • Der Mann starb nach der schweren Kollision vor Ort

Ibbenbüren – Ein 74-Jähriger war am Samstagvormittag (26. Oktober) mit seinem Auto auf der Bocketaler Straße in Richtung Laggenbeck unterwegs. Gegen 10.55 Uhr wollte ein älteres Ehepaar die Straße in Höhe der Hausnummer 211 überqueren. Dann kam es zum Unglück.

Unfall in Ibbenbüren: Ehefrau muss Drama mit ansehen

Dabei wurde der 82-jährige Ehemann von dem Auto erfasst. Vor Ort wurden von Notärzten Reanimationsmaßnahmen eingeleitet – doch der Mann aus Ibbenbüren verstarb noch an der Unfallstelle vor den Augen seiner Frau. In Folge des schlimmen Unfalls kam es zu Sperrungen Die Polizei wird sich im Laufe des Tages vermutlich noch detaillierter zum Unglück äußern.

Erst vor wenigen Monaten kam es in der Stadt im Kreis Steinfurt zu einem schlimmen Unglück. Ein Radfahrer stürzte in Ibbenbüren und verstarb. Daraufhin ermittelte die Polizei und suchte nach Zeugen, die den Vorfall gesehen haben könnten. Auch ein Motorradfahrer kam bereits in diesem Jahr in dem Ort ums Leben. Der 52-Jährige aus Ibbenbüren verstarb, nachdem er mit einem Auto zusammenstieß.

Nicht lange zurück liegt indes dieses Unglück: Auf der A1 bei Münster kam ein Autofahrer ums Leben, als er kurz vor einem Rastplatz mit einem anderen Pkw kollidierte.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare