Rettungshubschrauber im Einsatz

Schwerer Unfall an Kreuzung: Auto erfasst Motorradfahrerin

Ein Rettungshubschrauber kuemmerte sich um den Transport der Schwerverletzten. (Symbolbild)
+
Ein Rettungshubschrauber kümmerte sich um den Transport der Schwerverletzten. (Symbolbild)

Ein Rettungshubschrauber musste in Lüdinghausen angefordert werden. Dort kam es am Donnerstag zu einem schweren Unfall an einer Kreuzung. 

  • Schwerer Unfall in Lüdinghausen
  • B58 musste teilweise gesperrt werden
  • Zwei Verletzte nach Zusammenstoß

Lüdinghausen – Auf der B58 in der Stadt im Kreis Coesfeld kam es am Donnerstag (19. Dezember) zu einem schweren Verkehrsunfall. Die Polizei teilt in einem Pressebericht mit, dass ein 49-Jähriger aus Olfen um 14.30 Uhr mit seinem Auto auf der Panzerstraße unterwegs war und die Bundesstraße in Richtung Dülmen befahren wollte.

Zeitgleich befuhr eine 58-Jährige mit ihrem Motorrad die B58 in Richtung Hullern (Haltern am See in NRW). Als die Frau aus Lünen die Bundesstraße an einer Kreuzung überqueren wollte, wurde sie vom Autofahrer erfasst. Die Kradfahrerin wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. Ein ähnlicher Vorfall ereignete sich vor einigen Monaten. Auch hier wurde ein Motorradfahrer auf der B58 in Lüdinghausen schwer verletzt. Auf der Bundesstraße kam es zu einem weiteren Unfall: Weil auf der B58 in Drensteinfurt eine Ampel defekt war, krachten vier Autos ineinander. 

Lüdinghausen: B58 nach Kollision teilweise gesperrt

Ein Rettungshubschrauber musste zur B58 in Lüdinghausen angefordert werden, um die Schwerverletzte in eine Klinik zu fliegen. Der Autofahrer aus Olfen zog sich leichte Verletzungen zu. Die Bundesstraße in NRW musste für die Unfallaufnahme, für die ein Sachverständigengutachter hinzugezogen wurde, für mehrere Stunden teilweise gesperrt werden und war nur einspurig befahrbar. Gleich sechs Verletzte gab es auf der B58 in Ascheberg vor wenigen Monaten.

Einen Tag nach der Kollision in Lüdinghausen ereignete sich im Kreis Steinfurt ein schwerer Unfall. Die B70 musste in Richtung Rheine daraufhin komplett gesperrt werden. Bei dem Vorfall waren mehrere Fahrzeuge beteiligt.

Erneut kam es auf der Bundesstraße zu einem schweren Unfall: Ein Auto raste auf der B58 bei Ahlen in den Gegenverkehr. Es gab drei Verletzte. Zudem ereignete sich vor Kurzem ein Unfall auf der B474 bei Lüdinghausen, bei dem zwei Fahrerinnen verletzt wurden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare