Rettungseinsatz in Lüdinghausen

In den Gegenverkehr geschleudert: Zwei Schwerverletzte bei Unfall

+
Bei einem Unfall auf der Bundesstraße wurden drei Menschen verletzt. (Symbolbild)

Drei Verletzte und einen Sachschaden von 18.000 Euro forderte ein Unfall in Lüdinghausen: Eine Autofahrerin rammte einen anderen Wagen – der geriet in den Gegenverkehr.

  • Ein schwerer Unfall ereignete sich auf einer Bundesstraße in Lüdinghausen
  • Drei Menschen wurden bei der Kollision verletzt
  • Eine Autofahrerin hatte einen stehenden Wagen übersehen

Lüdinghausen – Bei einem Unfall auf einer Bundesstraße wurden zwei Personen verletzt. Ein 38-Jähriger fuhr am Freitagmorgen (10. Janaur) um 8.15 Uhr auf der B235. Von dort wollte er nach links auf die Straße Brechtrup abbiegen. Da er zunächst den Gegenverkehr passieren lassen musste, hielt er an.

Lüdinghausen: Schwerer Unfall auf Bundesstraße – drei Verletzte

Gleichzeitig fuhr eine 28-Jährige aus Münster auf der B235 in Lüdinghausen. Die Frau übersah den stehenden Wagen – es kam zum Zusammenstoß. Durch die Wucht der Kollision wurde das Auto des 28-Jährigen auf die Gegenfahrbahn geschleudert, wo es mit einem weiteren Fahrzeug zusammenstieß. Ähnliches ereignete sich vor einigen Monaten auf einer Landstraße: Als ein Mann in Lüdinghausen die Kontrolle über seinen Wagen verlor, geriet er in den Gegenverkehr. 

Auf diese Weise wurde auch ein 25-Jähriger aus Olfen in den Unfall auf der B235 in Lüdinghausen verwickelt. Er erlitt durch die Kollision, ebenso wie der 38-Jährige, schwere Verletzungen. Die Fahrerin aus Münster wurde leicht verletzt. Die Beteiligten wurden durch Sanitäter versorgt und mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. 

Schwerer Unfall in Lüdinghausen: Sachschaden ist hoch

Der Verkehr auf der B235 konnte nach der Kollision durch die Polizei um die Unfallstelle herumgeleitet werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 18.000 Euro. Auf der Bundesstraße war es vor einigen Monaten zu einem weiteren schweren Unfall gekommen: Ein Vater und sein Sohn kamen in Lüdinghausen mit ihren Quads von der Fahrbahn ab und stürzten in die Tiefe. 

Ebenfalls auf der B235 kam es vor einiger Zeit zu diesem Unfall: Als ein Mann zum Überholen in Lüdinghausen ansetzte, kam es zum Frontalzusammenstoß im Gegenverkehr. Der Fahrer hatte zwei Kinder bei sich im Wagen – es gab vier Schwerverletzte. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare