Unfall in Lüdinghausen

Stichflamme! Mann auf Campingplatz schwer verletzt – Rettungshubschrauber im Einsatz

+
Eine Stichflamme verletzte einen Mann in Lüdinghausen so schwer, dass er ins Krankenhaus musste. 

Schwere Brandverletzungen erlitt ein 47-Jähriger auf einem Campingplatz in Lüdinghausen, als beim Grillen eine Stichflamme entstand. Ein Rettungshubschrauber musste anrücken. 

Lüdinghausen – Auf einem Campingplatz in Leversum wurde am Freitag (14. Juni) ein Mann schwer verletzt. Der 47-Jährige bediente einen Grill. Um 20.55 Uhr schüttete er Brennspiritus auf die erhitzten Kohlen. Durch die Hitze entstand eine Stichflamme.

Lüdinghausen: Mann bei Grillunfall schwer verletzt

Der Lüdinghausener zog sich schwere Brandverletzungen zu. Ein Rettungshubschrauber landete in der Nähe und brachte den Mann in ein Krankenhaus. Brennspiritus ist in der Nähe von offenem Feuer sehr gefährlich: Nicht nur die Flüssigkeit ist hochentzündlich, sondern auch die austretenden Dämpfe. Auch in Bocholt kam es neulich zu einem Grillunfall. Dabei wurde ein Kind schwer verletzt.

Erst vor Kurzem gab es einen weiteren Vorfall auf einem Campingplatz in Lüdinghausen: Nach einem Fall von Brandstiftung wird nun wegen Mordes ermittelt. Ebenfalls gebrannt hat es kürzlich in einer Lagerhalle in Lüdinghausen – es entstand ein Schaden in Millionenhöhe. Für Fassungslosigkeit sorgte kürzlich eine Entdeckung auf der Motocrossstrecke in Lüdinghausen: Unbekannte hatten dort Stacheldraht gespannt. 

In Lüdinghausen brannten Anfang Juli 400 Quadratmeter Waldfläche – nun ermittelt die Polizei, ob dahinter Brandstiftung steckt. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare