Unfall auf der B235

Überholmanöver trotz Kinder im Auto: Mann rast in Gegenverkehr – Vier Verletzte

+
Bei einem Crash auf der B235 bei Lüdinghausen wurden drei Personen schwer, eine Frau aus Münster schwerst verletzt.

Auf der B235 bei Lüdinghausen kam es am Montagabend zu einem Unfall mit mehreren schwer verletzten Personen: Nach einem missglückten Überholmanöver krachten zwei Pkw frontal ineinander.

Lüdinghausen/Senden – Schwerer Unfall am Montagabend (7. Januar) auf einer Bundesstraße: Ein 51-jähriger Mann war gegen 16.50 Uhr mit seinen beiden Kindern (6, 11) auf der B235 unterwegs. Er fuhr aus Senden kommend in Richtung Lüdinghausen. Obwohl Gegenverkehr herrschte, zog der Fahrer für ein Überholmanöver nach links auf die Gegenfahrbahn – mit fatalen Folgen. 

Zu einem ähnlichen Unfall kam es vor Kurzem im Ort: Ein Auto wurde in Lüdinghausen in den Gegenverkehr geschleudert. Zwei Menschen wurden dabei verletzt. 

Unfall bei Lüdinghausen: 26-Jährige schwerst verletzt

Auf der Gegenfahrbahn der Bundesstraße fuhr eine Münsteranerin (26) in ihrem Pkw. Der 51-jährige Lüdinghausener stieß während des Überholmanövers frontal mit dem Pkw der ihm entgegenkommenden 26-Jährigen zusammen. 

Der Lüdinghauser und seine beiden Kinder wurden bei dem Crash schwer verletzt. Die Münsteranerin erlitt schwerste Verletzungen. Rettungskräfte brachten die Frau in eine Spezialklinik. Beide Fahrzeuge wurden bei dem Unfall völlig zerstört. Während der Bergungs- und Rettungsmaßnahmen war die B235 bis 19.30 Uhr komplett gesperrt. 

Auf der B235 zwischen Lüdinghausen und Senden wurden vier Personen schwer verletzt.

Wenige Tage zuvor ereignete sich ein tragischer Verkerhrsunfall im Kreis Warendorf: Ein Mann machte einen nächtlichen Spaziergang – und wurde von einem Auto übersehen. Nach einem schweren Unfall in Lüdinghausen schwebt ein Mann in Lebensgefahr: Er prallte gegen einen Baum

Erneut kam es kürzlich zu einem schweren Unfall durch einen Zusammenstoß mit Gegenverkehr, bei dem zwei Fahrerinnen in Dülmen verletzt worden sind. Sie wurden in Krankenhäuser gebracht, ihre Autos wurden abgeschleppt.

Mitten in der Nacht brannte außerdem kürzlich eine Lagerhalle bei Lüdinghausen ab. Die Feuerwehr löscht bis in die Morgenstunden. Der Schaden ist beträchtlich: mehrere Millionen Euro. Bei einem Unfall auf einem Campingplatz in Lüdinghausen wurde ein Mann schwer verletzt: Eine Stichflamme entstand beim Grillen. 

Außerdem kam es kürzlich auf einer Bundesstraße zu einem Unfall: Ein Motorradfahrer verlor auf der B58 bei Lüdinghausen die Kontrolle. Er raste in den Straßengraben und wurde dabei schwer verletzt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare