Tipps für die Sommerferien

Reiterhöfe, Zoos und Spielparks: Das sind die schönsten Ausflugsziele für Familien im Münsterland

+
Ausflugsziele für Familien? Davon gibt es im Münsterland reichlich. Wir stellen einige vor.

Sommerferien: Wer in diesem Jahr auf den Sechs-Wochen-Urlaub in der Karibik verzichtet, der wird auch vor der eigenen Haustür zahlreiche Freizeitmöglichkeiten für die ganze Familie finden.

In Nordrhein-Westfalen (NRW) gibt es reichlich Ausflugsziele, die besonders in den Sommerferien hohen Zulauf haben. Auch das Münsterland hat viele Angebote: Zoos und Tierparks, Reiterhöfe, Spiel und Mitmarchparks, Freilichtbühnen und Freibäder. Genug Ausflugsziele also, um mit der Familie eine kleine Tagsesreise durch Westfalen zu machen. Wir stellen Ihnen einige vor. 

Ausflugsziele im Münsterland: Zoos und Tierparks

Das Angebot an Zoos und Tierparks im Münsterland ist vielfältig. Die meiste Berühmtheit hat vermutlich der Allwetterzoo in Münster. Doch auch der Naturzoo Rheine, der Tierpark Anholter Schweiz in Isselburg und der Wildpark Frankenhof in Reken sind als Ausflugsziel für die ganze Familie geeignet. Besonders in den Sommerferien.

Der Allwetterzoo Münster hat täglich geöffnet. Dort sind bei gutem wie schlechtem Wetter 3614 Tiere und 311 Arten zu bestaunen. Der Eintritt kostet 19 Euro für Erwachsene und elf Euro für Kinder (drei bis 14 Jahre).

Wo? Sentruper Straße 315 in Münster. Wann? Täglich, 9 bis 19 Uhr.

Vom Bennett-Känguru bis zum Zwergotter: Im Naturzoo Rheine sind hier insgesamt 35 Tierarten zu beobachten. Für Eintrittskarten zahlen Erwachsene 9 und Kinder (drei bis 17 Jahre) 5 Euro.

Wo? Salinenstraße 150 in Rheine. Wann? Täglich, 9 bis 18 Uhr. 

Im Isselburger Tierpark Anholter Schweiz können Besucher den Tieren bei ihrem natürlichen Verhalten zusehen. Bei Luchs, Otter, Wildkatze und (Wasch-)Bär kann sogar die Fütterung beobachtet werden. Der Eintritt für den Biotopwildpark kostet 7 Euro für Erwachsene und 4 Euro für Kinder (drei bis 14 Jahre).

Wo? Pferdehorster Straße 1 in Isselburg. Wann? Täglich, 9 bis 18 Uhr

Im Wildpark Frankenhof in Reken leben rund 500 Tierarten, beispielsweise Hirsche, Wölfe, Elch und Dachs. Erwachsene zahlen für den Eintritt 9 Euro, Kinder (zwei bis 14 Jahre) 8 Euro.

Wo? Frankenstraße 32 in Reken. Wann? Täglich, 9 bis 18 Uhr. 

Ein Beitrag geteilt von Lara (@lara_soe) am

Spiel- und Mitmachparks als Ausflugsziele im Münsterland

Wer sein Kind in den Sommerferien so richtig müde bekommen möchte, der geht am besten in einen der großen Spiel- und Mitmachparks im Münsterland. Dort ist der Nachwuchs den ganzen Tag beschäftigt und kann abends bestimmt gut schlafen.

Der Ketteler Hof in Haltern am See ist ein schönes Ausflugsziel für Familien und Kindergeburtstage. Von klettern, schaukeln und hüpfen bis erforschen, füttern sowie streicheln ist hier alles möglich. Eine Tageskarte kostet 14 Euro – für Kinder ab zwei Jahren und Erwachsene.

Wo? Rekener Straße 234 in Haltern am See. Wann? Montag bis Samstag, 9 bis 18 Uhr.

Im Vier-Jahreszeiten-Park der Stadt Oelde fand 2001 die Landesgartenschau statt. Mittlerweile ist die Grünanlage täglich geöffnet. Der Eintritt für Kinder (sechs bis 17 Jahre) kostet 2 Euro, für Erwachsene 4 Euro.

Wo? Konrad-Adenauer-Allee 20 in Olfen. Wann? Täglich, 9.30 bis 19 Uhr.

Freichlichtbühnen: Familienausflüge mit Kindern und Senioren 

Im Sommer haben auch die Freilichtbühnen ihre Saison. Schließlich brauchen sie gutes Wetter für ihre Stücke. In den Sommerferien sind sie ein beliebtes Ausflugsziel für Familien: Kinder, Erwachsene und Senioren können sich für die bunten Kostüme und kreativen Aufführungen begeistern. Im Münsterland gibt es insgesamt sechs Freilichtbühnen. 

In Billerbeck werden in diesem Jahr die Stücke "Emil und die Detektive" und "In 80 Tagen um die Welt"  aufgeführt. Karten für die Familienmusicals der Naturbühne (Weihgarten 17) gibt es unter 02543/10 20 und auf der Webseite der Veranstalter. Sie kosten 6 Euro für Kinder, 8 Euro für Erwachsene.

Die Freilichtbühne Coesfeld (Flamschen 22) zeigt gleich mehrere Stücke: "Michel aus Lönneberga", "9to5", "AltGold" (ab 1. September) und das Gastspiel "Merci Udo". Karten für die Familienmusicals kosten für Kinder (bis 14 Jahre) 6 Euro, für Erwachsende 8 Euro. Sie können unter 02541/33 55 oder online bestellt werden.

Auch auf der Freilichtbühne in Greven-Reckenfeld (Zur Freilichtbühne 36) sind mehrere Aufführungen zu sehen: "Ronja Räubertochter", "Der nackte Wahnsinn" (ab 2. Juni) und "Tratsch". Karten für die Familienaufführungen gibt's unter 02575/15 66 und online. Sie kosten 5 Euro für Kinder, 8 Euro für Erwachsene. 

Die Burgbühne Stromberg (Burgstraße 5) zeigt in dieser Saison den Klassiker "Momo" und "Judah Ben Hur". Der Kartenservice für die Familienmusicals der Naturbühne in Oelde ist unter 02529/94 84 84 und auf der Webseite der Veranstalter zu erreichen. Sie kosten 5 Euro für Kinder, 7 Euro für Erwachsene.

Die Freilichtbühne in Tecklenburg (Schloßstraße 7) hat dieses Jahr etwas besonderes in petto: Neben  "Peter Pan"und "Les Misérables" werden auch "Spamalot" und das Gastspiel "Muscial Meets Pop" aufgeführt. Tickets für die Kinderaufführung gibt es an der Tageskasse und für 11 Euro im Vorverkauf unter 05482/220 22 78 und online bei Eventim

Auf der Freilichtbühne in Werne (Südring 2) werden in dieser Saison die Stücke "Der Räuber Hotzenplotz" sowie "Shrek – das Musical" und "Schlager lügen nicht" aufgeführt. Erwachsene zahlen für die Kindervorführungen 8 Euro, Kinder 6 Euro. Die Karten gibt's unter 02389/53 26 96 und auf der Webseite der Veranstalter. 

Lesen Sie auchFreilichtbühnen öffnen ihre Tore – Raus ins Grüne mit Momo und Michel

Ausflugsziele für die Familie: Frei- und Hallenbäder

Die Kinder spielen im Wasser, die Eltern ruhen sich im Strandkorb oder auf der Liegewiese aus: Freibäder sind besonders in den Sommerferien ein beliebtes Ausflugsziel – auch im Münsterland. Insgesamt 32 dieser unüberdachten Einrichtungen gibt es in der Region um die Domstadt. Wir stellen zwei Besondere vor: 

Das Wellenfreibad in Nottuln ist auf die ganze Familie ausgelegt. Dort gibt es ein großes Schwimmerbecken mit 1400 Quadratmeter Wasserfläche inklusive Wellenmaschine, eine 46 000 Quadratmeter großen Wiese mit Bäumen und Strandkörben, außerdem ein Beach-Volleyballfeld, ein Bistro und einen Fünf-Meter-Turm. Erwachsene zahlen für den Eintritt zwischen 1,90 und 5 Euro, Kinder zwischen 0,95 und 2,40 Euro.

Wo? Rudolf-Harbig-Straße 16 in Nottuln. Wann? Montag und Freitag, 10 bis 20 Uhr / Dienstag und Donnerstag, 6.30 bis 20 Uhr / Mittwoch, Samstag und Sonntag, 8 bis 20 Uhr.

Das Freibad Schöneflieth in Grevenverfügt über zwei reguläre Schwimmerbecken sowie Liege- und Spielwiesen und einen Drei-Meter-Turm. Besonders bietet es aber die Möglichkeit zum Sport: Für Kinder und Erwachsene gibt es Tischtennisplatten, Fußball- und Beachvolleyballfelder. Für Kleinkinder gibt es außerdem das Splashpad: eine Wasserspielanlage mit weichem Bodenbelag. Der Eintritt kostet 3,50 Euro für Erwachsene, für Kinder 2,50 Euro. 

Wo? Am Freibad 27 in Greven. Wann? Montag, 14 bis 20 Uhr / Dienstag bis Donnerstag, 6 bis 20 Uhr / Freitag, 10 bis 20 Uhr / Samstag und Sonntag, 8 bis 20 Uhr. 

Lesen Sie auchAlles Chlor: Vier coole Freibäder in Münster

Doch auch in den Sommerferien kann schlechtes Wetter aufkommen. Dann werden vor allem die Hallenbäder im Münsterland zum Ausflugsziel. Auch für diesen Fall stellen wir Ihnen zwei gute Anlaufstellen vor: 

Besonders beliebt im Münsterland ist das Bahia Freizeitbad in Bocholt. Hier werden nicht nur Familien, Kinder und Tagesurlauber glücklich, sondern auch Sportler. Unter dem transparenten Dach des großen Schwimmbads befinden sich etliche Wasserbecken mit verschiedenen Tiefen, ein Whirlpool, zwei Rutschen, eine Grotte und ein Wassserstrudel sowie ein eigener Kinderbereich. Erwachsene zahlen für die Tageskarte 10,50 Euro, Kinder (bis 15 Jahre) 5,25 Euro. 

Wo? Hemdener Weg 169 in Bocholt. Wann? Montag bis Samstag, 10 bis 22 Uhr / Sonntag und an Feiertagen, 9 bis 21 Uhr.

Ein Beitrag geteilt von DR (@dav_idovr) am

Obwohl sich das Freizeitbad Düb in Dülmen derzeit in einer Umbauphase befindet, ist es in den Sommerferien geöffnet. Es wird saniert, umgestaltet und gebaut. Dafür wurden die Preise auch ordentlich gesenkt: Erwachsene zahlen 3,50 Euro Eintritt, Kinder 2 Euro. Eine Familie mit fünf Personen kommt sogar für 10 Euro rein. 

Wo? Nordlandwehr 99 in Dülmen. Wann? Täglich, 9 bis 21 Uhr.

Wem diese beiden Hallenbäder als Ausflugsziel zu weit entfernt sind, der kann auch auf diese drei Empfehlungen ausweichen: Das Aquarius (Parkstraße 20) in Borken, das Freizeitbad Aquarell (Hullerner Straße 45 bis 49) in Haltern am See und das Schwefelbad Steinbeck (Bad 40) in Recke.

Lesen Sie auch: Sommer am Wasser: Das sind die fünf schönsten Badeseen im Münsterland

Ausflugsziele für Kinder und Familien: Pony- und Reiterhöfe

Das Münsterland gilt als Pferde-Region. Kein Wunder also, dass Pony- und Reiterhöfe ein gefragtes Ausflugsziel in den Sommerferien sind. Ob für einen Tag oder gleich eine ganze Woche spielt dabei keine Rolle. Kinder, Jugendliche und Erwachsene können sich hier nicht nur intensiv ihren Leidenschaft für das Reiten widmen, sondern auch eine Beziehung zu den großen Vierbeinern aufbauen.

Mit insgesamt 80 Pferden und einer Auszeichnung der Reiterlichen Vereinigung mit fünf Sternen gilt die Reitschule des Reiterhofs Altrogge-Terbrack in Nottuln zu den besten im Münsterland. Ob Reitunterricht in Gruppen oder lieber Einzelstunden: Kinder und Erwachsene können hier gleichmäßig ihre Reitkünste erlernen oder verbessern. Besonders beliebt: Die Reitferien für Mädchen.

Wo? Am Südhang 4.

Umgeben von Wiesen und Feldern bietet der Reiterhof Westerfeld in Ladbergen einen idyllischen Anblick. Hier werden neben professionellem Reitstunden auch Reitferien für Kinder sowie Ausritte und Frauenwochenenden angeboten. 

Wo? Westerweg 106.

Als Familienbetrieb bietet die Reitanlage Buchenhof in Ibbenbüren während der Sommerferien einen Reiturlaub für rund 40 Kinder und Jugendliche in familiärer Atmosphäre an. Außerdem werden Ausritte, Schnupperwochenenden und Abzeichenkurse angeboten.  

Wo? Cappelner Weg 30.

Wem diese Reiterhöfe als Ausflugsziele zu weit entfernt sind, dem haben wir noch ein paar Alternativen rausgesucht:

  • Hof Schulze Niehues (Flintrup 3) in Warendorf
  • Ponyhof Schleithoff (Herkentrup 4) in Havixbeck
  • Reiterhof Landhof Große Hellmann (Brock 7) in Senden
  • Reiterhof Heidehotel Waldhütte (Im Klatenberg 19) in Telgte 
  • Freizeitreiten Waning (Eichenkamp 37) in Rosendahl
  • Reiterhof Landgasthaus Birkenhof (Saerbecker Damm 261) in Hörstel
  • Reiterhof Hunsche (Reiterweg 5) in Lienen
  • Reiterhof Land-Gut Hotel Ritter (Almsick 59) in Stadtlohn
  • Ponyhof Georgenbruch (Müssingen 25) in Everswinkel
  • Reiterhof Schulze Hobbeling (Grevener Straße 161) in Telgte
  • Dream West (Hörste 14) in Warendorf

Lesen Sie auch: Hurra, Wochenende! Raus aus dem Haus und ab auf den Hof!

Auch interessant

Kommentare