Casting

Dreh zu Lady-Diana-Film im Münsterland: 300 Komparsen gesucht

Wer schon immer mal am englischen Hof arbeiten wollte, hat nun die Chance dazu: Eine Agentur sucht nämlich Komparsen für einen Film über Prinzessin Diana, der im Münsterland gedreht wird.

Münster – Eine Anstellung am englischen Hof und Prinzessin Diana Tee servieren. Für viele sicher eine traumhafte Vorstellung. Ob die Jobs, die die royale Familie seit jeher vergibt jedoch wirklich das Maß aller Dinge sind? Oder ist es eine stressige Arbeit mit dauerhaftem Druck und strengsten Verhaltensregeln? Eine genaue Antwort auf diese Fragen können wohl nur diejenigen geben, die in ihrem Leben tatsächlich schon im Dienste der Windsors standen. Doch auch „Normalos“ haben nun die Chance, ein wenig royale Luft zu schnuppern – sei es auch nur für die Kamera.

RegionMünsterland
LandNRW
Fläche5129 km²

„Spencer“: Film über Diana wird im Münsterland gedreht

Die Agentur „Eick“, die sich auf Komparsen- und Kleindarstellerrollen spezialisiert hat, kündigte kürzlich ein Casting zum Film „Spencer“. Der Film, benannt nach ihrem Geburtsnamen, basiert auf dem Leben von Prinzessin Diana und ihrer schweren Rolle im englischen Königshaus sowie einer unglücklichen Ehe mit Prinz Charles. Ähnlich der Serie „The Crown“, die es auf Netflix zu sehen gibt, soll der Film einen privaten Einblick hinter die Kulissen von Protokoll und Etikette geben. Die Dreharbeiten zu der internationalen Kino-Produktion sollen im kommenden Jahr unter anderem im Münsterland in NRW stattfinden.

Dafür sucht die Agentur in einem Online-Casting nun spezielle Komparsen. Diese sollen den britischen Hofstaat darstellen, den Charles und Diana um sich scharten. Konkret gibt „Spencer“ das Weihnachtsfest wieder, das Charles und Prinzessin Diana Anfang der 90er Jahre auf dem königlichen Landsitz verbrachten. Dafür sind besondere Eigenschaften nötig, die man als Komparse mitbringen sollte, um eine der etwa 300 zu vegebenen Rollen zu ergattern.

Prinzessin Diana mit der ganzen royalen Familie. 

Casting im Münsterland: „Britische“ Gesichter für Film über Prinzessin Diana gesucht

Der Chef der Agentur, Gregor Weber, teilte gegenüber der Deutschen Presse-Agentur (dpa) mit, dass die Komparsen ein besonderes Aussehen und auch besondere Fähigkeiten haben sollten: „Toll sind ,britische‘, eher aristokratisch aussehende Gesichter.“ Doch für das Casting des Lady-Diana-Films gäbe es auch Ausschlusskriterien. Nicht erwünscht seien:

  • Offensichtlich gefärbte Haare / Strähnen
  • Solariumbräune
  • Sichtbare Piercings oder Tattoos

Gesucht werden als Komparsen vor allem Kellner mit Erfahrung in gehobener Gastronomie, exzellente Köche und Männer mit Jagderfahrung. „Für spezielle Parts brauchen wir Männer und Frauen mit Tanz- bzw. Balletterfahrung“, so der Agenturchef. Genaue Angaben zur Besetzung des Films über Prinzessin Diana gibt es seitens der Agentur nicht. Im Sommer wurde jedoch bereits Kristen Stewart (30, u.a. „Twilight“) für die Rolle der Diana gehandelt.

Das offene Online-Casting finden Interessierte auf der Website der Agentur. Es endet am 31. Dezember. Die Dreharbeiten im Münsterland dauern je nach Komparsenrolle zwischen einem und sieben Tagen. Alle im Team werden auf das Coronavirus getestet, am Set herrschen die gängigen Hygiene-Regeln.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare