Bauarbeiten in den Herbstferien

Bahnstrecken lange Zeit gesperrt – im ganzen Münsterland

+
Einige Strecken der Eurobahn werden während der Herbstferien gesperrt. 

Bahnpassagiere müssen in den kommenden Wochen viel Geduld aufbringen: Einige Strecken im Münsterland werden gesperrt. Die Bahn richtet in der Zeit Schienenersatzverkehr ein.

  • Ausfälle bei der Bahn in den Herbstferien
  • Bahnstrecken in Münster, Coesfeld, Steinfurt und Gronau betroffen
  • Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet

Münsterland – Seit Montag (14. Oktober) ist es ruhiger auf den Schienen in der Region: Während der Herbstferien sperrt die Deutsche Bahn einige Strecken wegen Bauarbeiten. Vor allem die Anbindungen rund um Münster sind betroffen.

Zeitraum

Betroffene Strecke

Schienenersatzverkehr

14. bis 28. Oktober

zwischen Lengerich und Osnabrück

Busse im Einsatz

28. Oktober bis 4. November

zwischen Münster und Lengerich

Busse im Einsatz

4. November bis 14. Dezember

zwischen Kattenvenne und Osnabrück

Busse im Einsatz

Bahnstrecke zwischen Münster und Osnabrück gesperrt

Die größte Beeinträchtigung gibt es auf der Bahnstrecke zwischen Münster und Osnabrück. Hier dauern die Bauarbeiten an Oberleitungen und Gleisen sogar bis zum 14. Dezember. In dieser Zeit wird der Fernverkehr von der Domstadt aus über Rheine und aus dem Ruhrgebiet über Hamm und Hannover umgeleitet.

Dadurch kann es zu Verspätungen von bis zu einer Stunde kommen. Die Deutsche Bahn hat die Änderungen bereits in der Fahrplanauskunft auf ihrer Homepage berücksichtigt. Auch im Nahverkehr kommt es im Münsterland zu einigen Beeinträchtigungen. Betroffen ist vor allem die RB66 von Münster nach Osnabrück. Er hält an folgenden Stationen:

  • Münster
  • Westbevern
  • Ostbevern
  • Kattenvenne
  • Lengerich
  • Natrup-Hagen
  • Hasbergen
  • Osnabrück

Den genauen Ersatzfahrplan können Passagiere bei der Eurobahn einsehen

Ausfällen zwischen Münster und Dortmund

Auch bei der RB50, die von Dortmund nach Münster fährt gibt es in den kommenden Wochen Beeinträchtigungen im Bahnverkehr:  In der ersten Ferienwoche (14. bis 20. Oktober) fahren keine Züge von Dortmund nach Werne, in der zweiten Hälfte der Ferienzeit (21. bis 4. November) fällt die Bahn zwischen Lünen und Werne aus. In dieser Zeit hält der Schienenersatzverkehr am Preußenstadion. Der Zug hält sonst an folgenden Zwischenstationen:

  • Münster
  • Münster-Amelsbüren
  • Davensberg
  • Ascheberg
  • Capelle
  • Werne an der Lippe
  • Lünen
  • Preußen
  • Dortmund-Derne
  • Dortmund-Kirchderne
  • Dortmund

Bahnverkehr zwischen Münster und Gronau eingeschränkt

Auf der Strecke zwischen Münster und Enschede, auf der die RB 64 fährt, werden während der gesamten Herbstferien ebenfalls alle Züge zwischen Steinfurt-Borghorst und Steinfurt-Burgsteinfurt durch Busse ersetzt. Grund hierfür sind Bauarbeiten. Der Zug hält sonst an folgenden Zwischenstationen:

  • Münster
  • Münster Zentrum Nord
  • Münster-Häger
  • Altenberge
  • Nordwalde
  • Steinfurt-Borghorst
  • Steinfurt-Burgsteinfurt
  • Metelen Land
  • Ochtrup
  • Gronau
  • Enschede

Anbindungen ins und aus dem Ruhrgebiet belastet

Wer in den Herbstferien außerdem von Münster nach Düsseldorf sowie von Mönchengladbach aus in die Domstadt fahren will, muss zwischen Recklinghausen und Haltern am See beziehungsweise Dülmen auf Busse umsteigen. Davon ist die Linie RE2 betroffen, die sonst folgende Stationen anfährt:

  • Düsseldorf 
  • Düsseldorf Flughafen
  • Duisburg 
  • Mülheim (Ruhr) 
  • Essen 
  • Gelsenkirchen 
  • Wanne-Eickel 
  • Recklinghausen Süd 
  • Recklinghausen 
  • Marl-Sinsen
  • Haltern am See
  • Sythen
  • Dülmen
  • Buldern
  • Nottuln-Appelhülsen
  • Bösensell
  • Münster-Albachten
  • Münster 

Kommentare