Frau ruft Polizei

Aufregung im Straßenverkehr: Junge Männer fuchteln mit Waffen herum

Sie hielten Waffen aus dem Autofenster: Zwei Junge Männer jagten am Freitag einer Frau einen Schrecken ein. Dann kam die Polizei dazu. 

Rhede – Am Freitagnachmittag (3. August) beobachtete eine Frau zwei junge Männer dabei, wie sie in einem fahrenden Auto mit Waffen hantierten und diese auch aus dem Fenster hielten. Sie rief sofort die Polizei. 

Als die Streife einige Zeit später auf das mittlerweile geparkte Auto zukam, rannten die beiden 18-Jährigen über das Feld am Wirtschaftsweg "Zum Rötering" davon. Die Polizisten riefen den beiden hinterher. Daraufhin blieben die jungen Männer stehen und ließen die Waffen fallen. 

Softair-Waffen können täuschend echt aussehen

Nachdem die Polizei diese untersuchte stellten sie fest: Es handelte sich lediglich um Softair-Waffen, die echten Waffen täuschend ähnlich sehen. Die Beamten stellten Waffen und Munition sicher. Die beiden Männer erwartet nun eine Anzeige. Der Besitz von Softair-Waffen ist in Deutschland unter gewissen Bedingungen zwar erlaubt. Diese müssen aber beim Transport entsprechend gesichert und weggeschlossen werden. 

Kürzlich kam es zudem zu einem schweren Unfall auf einer Kreisstraße bei Rhede, bei der ein Motorradfahrer verletzt wurde. Die Polizei sperrte die Fahrbahn.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare