Rheine

Mehrere Autos in Brand – war es ein Serientäter?

In Rheine hat es einen Autobrand gegeben. Vermutlich wurde der Pkw in Brand gesetzt. In der Stadt hat es jüngst mehrerer solchre Fälle gegeben.

Rheine – In der Nacht zu Freitag (20. November) ging bei der Polizei gegen 3.15 Uhr der Notruf ein. Ein Anwohner der Surenburgstraße hatte kurz zuvor ein ungewöhnliches Geräusch gehört und beim Blick aus dem Fenster einen brennenden Opel entdeckt.

OrtRheine
Einwohner76.530
KreisSteinfurt

Drei Brände in Rheine innerhalb weniger Tage

Als Feuerwehr und Polizei am Einsatzort in Rheine eintrafen, stand der Motorraum des Autos bereits komplett in Brand. Zwar konnten die Flammen von den Einsatzkräften schon bald gelöscht werden, der Opel wurde bei dem Feuer dennoch völlig zerstört. Zudem sprangen die Flammen auf das Stück einer Hecke sowie einen Altkleidercontainer über, wie die Beamten aus Steinfurt berichten.

Es war nicht der erste derartige Vorfall in der Stadt im nördlichen Münsterland. Am 9. November brannte auf der Osnabrücker Straße in Rheine ein Daimler Chrysler komplett aus, drei Tage später (12. November) stand in der Schorlemerstraße ein Renault in Flammen. Auch hier wurde das Auto durch das Feuer zerstört. Dabei wurden zwei in der Nähe stehende Fahrzeuge ebenfalls beschädigt, teilt die Polizei mit.

In Rheine kam es in den vergangenen Tagen zu mehreren Autobränden. (Symbolbid)

Nach Bränden in Rheine: Polizei bittet um Hinweise

Ob es zwischen den drei Pkw-Bränden in Rheine einen Zusammenhang gibt, kann die Polizei zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen. Die Beamten aus dem Kreis Steinfurt benötigten jedoch dringend Hinweise, um den oder die möglichen Feuerteufel zu identifizieren. Wer in der Nacht zu Freitag sowie an den anderen beiden Tagen an besagten Stellen etwas Auffälliges beobachtet hat und Angaben zu einem möglichen Täter machen kann, wird gebeten sich unter der Rufnummer 05971/938 42 15 zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa/Steffen Tzscheuschner

Auch interessant

Kommentare