Angriff in Rheine

Weil sie keine Maske tragen wollte: Frau schlägt Beamtin zu Boden

Die Maskenpflicht in Geschäften gilt auch in Rheine seit mehreren Monaten. Eine Frau wollte sich nicht daran halten – und schlug zu.

  • Eine Frau wollte in einem Drogeriemarkt in Rheine keinen Mundschutz aufsetzen.
  • Eine Mitarbeiterin des Ordnungsamts stellte sie zur Rede.
  • Daraufhin schlug die Unbekannte zu.

Rheine – Eine Mitarbeiterin des Ordnungsamts wurde am Freitag (14. August) von einer Unbekannten angegriffen. Die 52-Jährige war nicht im Dienst, als sie am Abend auf der Mathiasstraße bemerkte, dass eine Frau ohne Mund- und Nasenschutz einen Drogeriemarkt betrat.

StadtRheine
Bevölkerung76.530
BundeslandNRW

Trotz Maskenpflicht in Rheine: Frau weigert sich, einen Mundschutz zu tragen

Die Mitarbeiterin des Ordnungsamtes Rheine forderte die Frau dazu auf, einen Mundschutz anzulegen, denn in Geschäften gilt in NRW gilt immer noch die Maskenpflicht. Die Angesprochene reagierte jedoch äußerst aggressiv auf die Bitte.

Die Unbekannte fing an, die 52-Jährige zu beschimpfen und war merklich aufgebracht. Um die Situation zu beruhigen, verließ die Ordnungsamt-Mitarbeiterin daraufhin das Geschäft in Rheine. Der Plan ging jedoch nicht auf: Die Maskenverweigerin folgte der Frau nach draußen.

Rheine: Frau schlägt Ordnungsamt-Mitarbeiterin zu Boden – sie wollte keine Maske tragen

Auf dem Borneplatz in Rheine griff die Unbekannte ihr Opfer plötzlich von hinten an. Dann schlug die Frau der 52-Jährigen mit der Faust ins Gesicht, woraufhin sie zu Boden ging. Bei der Attacke wurde sie leicht verletzt und ist seitdem krankgeschrieben. Erst kürzlich kam es in der Stadt zu einem ähnlichen Vorfall: Ein Busfahrer wurde in Rheine angegriffen, weil er darauf bestand, dass sein Fahrgast eine Maske trägt.

Nach dem Angriff floh die Unbekannte in Richtung der Rathaus-Mall. Das Opfer informierte indes die Polizei, die sich sofort auf die Suche nach der Täterin begab – jedoch ohne Erfolg. Deshalb suchen die Beamten nun nach Zeugen, die den Vorfall in Rheine beobachtet haben, oder die Hinweise auf die Gesuchte geben können, wie mv-online berichtet.

In dem Drogeriemarkt an der Matthiasstraße kam es zu dem Vorfall.

Rheine: Polizei veröffentlicht Beschreibung der Angreiferin

Das Opfer konnte die Angreiferin nach der Attacke in Rheine beschreiben. Die Gesuchte ist um die 50 Jahre alt und knapp 1,60 Meter groß. Ihre blonden, langen Haare hatte sie zu einem Zopf zusammengebunden. Bekleidet war sie mit einem schwarzen, engen Minikleid. Insgesamt habe die Frau einen eher ungepflegten Eindruck gemacht. Wer bei der Aufklärung der Tat helfen kann, meldet sich telefonisch bei der Polizei in Rheine: 05971/9 38 42 15.

Derweil ermittelt die Polizei in einem anderen Fall: Vor wenigen Tagen wurde ein 18-Jähriger in Rheine zum Opfer einer brutalen Attacke. Drei Männer prügelten und traten auf ihn ein. Ein Auslöser für die Tat ist nicht bekannt. Zudem hat die Polizei in einem anderen Fall die Ermittlungen aufgenommen: In einem Wohnhaus in Rheine war mitten in der Nacht ein Feuer ausgebrochen, eine Frau starb in den Flammen.

Rubriklistenbild: © Dorothee Barth / dpa / picture alliance

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare