Rettungseinsatz

Vollsperrung auf A30 bei Rheine nach geplatztem Lkw-Reifen aufgehoben – Staugefahr bleibt

Eine Vollsperrung auf der A30 in Nordrhein-Westfalen sorgte für Verkehrsbeeinträchtigungen. Bei Rheine war es zu einem Lkw-Unfall gekommen.

Update: 10.15 Uhr. Aufgrund von Bergungsarbeiten kann es auf der A30 auch nach der Aufhebung der Sperrung weiterhin zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen. Zwischen Rheine und Salzbergen stockt der Verkehr noch auf rund vier Kilomtern. Mit längeren Wartezeiten ist aktuell nicht mehr zu rechnen.

AutobahnBundesautobahn 30 (A30)
BetreiberBundesrepublik Deutschland
StraßenbeginnBad Bentheim
StraßenendeBad Oeynhausen
Länge136,1 km
Ausbauzustand:vierstreifig
BundeslandNiedersachsen, Nordrhein-Westfalen

Rheine: Sperrung der A30 nach Lkw-Unfall aufgehoben

Update: 10.06 Uhr. Die Sperrung der A30 bei Rheine konnte soeben von der Polizei aufgehoben werden. Der Lkw-Fahrer blieb bei dem Zwischenfall unverletzt. Der Stau in Fahrtrichtung Amsterdam dürfte sich in den kommenden Minuten langsam aber sicher wieder auflösen. Aktuell stockt der Verkehr aber noch auf einer Länge von rund zehn Kilometern.

Autofahrer im Münsterland müssen sich jedoch derzeit an anderer Stelle auf Verkehrsbehinderungen einstellen: Die A31 bei Heek ist teilweise gesperrt, weil dort ein Laster umgekippt ist. Die Bergungsarbeiten dauern voraussichtlich noch bis zum Mittag an.

A30: Geplatzer Lkw-Reifen löst Sperrung bei Rheine aus

Update: 26. März, 9.55 Uhr. Zu dem Unfall auf der A30 gibt es weitere Erkenntnisse. Laut Polizei hat ein geplatzter Lkw-Reifen zu dem Vorfall geführt. Die Sperrung zwischen Rheine-Nord und Salzbergen soll noch bis etwa 10 Uhr andauern. Der Laster werde derzeit abgeschleppt. Nachfolgende Lastwagen stünden jedoch quer und blockierten die Fahrbahn in Richtung Amsterdam.

Lkw-Unfall auf der A30 in Richtung Amsterdam – Sperrung ab Rheine eingerichtet

Erstmeldung: 26. März, 9.41 Uhr. Viel Geduld müssen Verkehrsteilnehmer am Freitagmorgen (26. März) auf der A30 aufbringen. Nach einem Lkw-Unfall hat die Polizei einen Streckenabschnitt bei Rheine in NRW für den Verkehr gesperrt. In Fahrtrichtung Amsterdam bildet sich aktuell ein massiver Stau. Wer kann, sollte besser weiträumig ausweichen.

A30: Lkw-Unfall bei Rheine – Fahrbahn Richtung Amsterdam gesperrt

Der Lkw-Unfall ereignete sich zwischen den Anschlussstellen Rheine-Nord und Salzbergen (Niedersachsen). Genauere Einzelheiten zum Unfallhergang liegen derzeit noch nicht vor. In Fahrtrichtung Amsterdam richtete die Polizei eine Straßensperre ein. Alle Verkehrsteilnehmer, die auf dem besagten Streckenabschnitt der A30 unterwegs sind, sollten unbedingt eine Rettungsgasse für die Einsatzfahrzeuge bilden.

Wann die Sperrung wieder aufgehoben werden kann, sei nach WDR-Informationen derzeit noch nicht absehbar. Zurzeit gibt es auf der A30 zwischen Rheine und Salzbergen rund neun Kilometer Stau. Eine Umleitung führt ab Rheine über die U50 und die U56. Weitere Informationen folgen in Kürze.

Seit Mitte März sorgt eine Großbaustelle bei Rheine für Verkehrsbeeinträchtigungen auf der B70 und der A30. Die Auffahrt der B70 auf die A30 in Fahrtrichtung Amsterdam ist gesperrt. Ebenso gesperrt ist die Ein- und Ausfahrt des Venhauser Damms.

Rubriklistenbild: © David Young/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare