Körperverletzung

15-Jähriger von Jugendlichen verprügelt: Zeugen greifen ein

Die Polizei fahndet nach einem Taeter aus Rheine. (Symbolbild)
+
Die Polizei fahndet nach einem Täter aus Rheine. (Symbolbild)

Nach einer Körperverletzung ermittelt derzeit die Polizei: Ein 15-Jähriger wurde auf offener Straße angegriffen. Zeugen stellten sich den Tätern in den Weg.

  • Ein Jugendlicher wurde in Rheine verprügelt.
  • Der 15-Jährige versuchte mehrmals zu flüchten.
  • Polizei ermittelt wegen Körperverletzung.

Rheine – Auf der Emsstraße in der Stadt im Kreis Steinfurt wurde ein 15-Jähriger Opfer einer Attacke. Gegen 21 Uhr ging der Jugendliche am Montag (17. Februar) mit einem Freund die Straße aus Richtung des Bahnhofs kommend entlang. Dabei wurden sie von zwei Personen verfolgt.

Das Duo wurde von den Unbekannten in Höhe der Einmündung Hemelter Straße in Rheine eingeholt und unvermittelt angegriffen. Einer drückte dem 15-Jährigen ein Knie in den Rücken und zog ihn dabei nach hinten – daraufhin schlug und trat er auf sein Opfer ein. Auf derselben Straße in Rheine kam es schon einmal zu einer Attacke

Rheine: Opfer flüchtet – Täter holt ihn ein

Zeugen beobachteten den Vorfall in Rheine und versuchten den Täter zurückzuhalten. Dabei konnte das Opfer zunächst fliehen – wurde jedoch schnell von dem Unbekannten, einem etwa 16 Jahre alten Jugendlichen, eingeholt. "Wieder schritten Passanten ein, die den Unbekannten kurz festhielten", teilt die Polizei Steinfurt  mit.

Auf der Emsstraße kam es am Montag zu dem Vorfall.

Polizei bittet nach Angriff in Rheine um Hinweise

Erneut konnte der 15-Jährige fliehen und begab sich diesmal in Richtung Stadthalle – gefolgt von einem der jungen Täter. Nach dem Schläger aus Rheine wird nun gefahndet. Hinweise werden unter der Rufnummer 05971/9 38 42 15 entgegengenommen. Der Gesuchte konnte folgendermaßen beschrieben werden:

  • er ist etwa 16 Jahre alt und knapp 1,70 Meter groß
  • südländischer Typ
  • hatte sehr kurze, schwarze Haare
  • hat eine auffällig große, breite Nase und ein rundes Gesicht
  • der Gesuchte war dunkel gekleidet und trug einen langen Parka samt Fell und Kapuze

In unmittelbarer Nähe des Tatorts kam es einst zu einer sexuellen Belästigung: Eine Frau wurde in Rheine minutenlang verfolgt und danach begrapscht. Derweil kam es in der Stadt im Kreis Steinfurt neulich zu einer Festnahme: Ermittler haben eine Call-Center-Mafia hochgenommen – einer der Verdächtigen wurde in Rheine verhaftet.

Zu einem dramatischen Einsatz kam es neulich in der Ems: Eine Frau schwamm in dem eiskalten Fluss in Rheine und wollte augenscheinlich nicht gerettet werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare