Schwerer Unfall in Rheine

19-Jähriger fährt über Rot – Beifahrer (13) schwer verletzt

+
Auf der Kreuzung krachte es: Ein 19-Jähriger war über eine rote Ampel gefahren. (Symbolbild)

Für einen Unfall mit drei Verletzten sorgte ein 19-Jähriger ohne Führerschein: Er fuhr mit seinem Auto über Rot – dann kam es zum Zusammenstoß. 

Rheine – Auf einer Kreuzung der B481 in Mesum ereignete sich am Donnerstag (22. August) ein schwerer Unfall. Gegen 22.20 Uhr hatte ein 22-Jähriger mit seinem Auto an einer roten Ampel auf der Brückenstraße gestanden. Bei Grün fuhr er los. 

Plötzlich fuhr jedoch auch ein 19-Jähriger aus Richtung Rheine kommend auf die Kreuzung. Auf der schneidenden B481 müsste er jedoch Rot gehabt haben. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Autos.

Solche Vorfälle sind keine Seltenheit: Auch in Münster fuhr ein Motorradfahrer über Rot – doch der 30-Jährige wurde dabei von einem Auto erfasst und schwer verletzt. 

Rheine: Drei Verletzte bei Unfall

Der Wagen des 19-Jährigen in Rheine schleuderte durch den Aufprall in den Straßengraben. Außer ihm saßen noch ein Gleichaltriger und ein 13-Jähriger im Fahrzeug. Alle drei Insassen wurden verletzt – der Fahrer und der Teenager sogar schwer. 

Nach dem Unfall in Rheine stellte die Polizei fest, dass der 19-Jährige sein Auto ohne gültigen Führerschein gefahren war. Sein Wagen wurde sichergestellt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 6000 Euro. 

Erst vor Kurzem war ein 19-Jähriger in Rheine schwer verletzt worden: Er kam mit seinem Auto von der Straße ab. Vor wenigen Tagen musste außerdem eine 21-Jährige ins Krankenhaus gebracht werden: Die junge Frau wurde in Rheine von einem Auto erfasst

Bei einem Zusammenstoß im Gegenverkehr in Rheine wurden kürzlich drei Menschen verletzt – außerdem kippte ein Pferdeanhänger um. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare