Unfall in Rheine

8-Jähriger von Auto erfasst – Fahrerin erleidet Schock

+
Mit schweren Verletzungen musste ein Achtjähriger nach einem Unfall in ein Krankenhaus gefahren werden. (Symbolbild)

Ein Junge wurde in Rheine von einem Auto angefahren. Das Kind wurde dabei verletzt. Auch die Fahrerin musste nach dem Unfall behandelt werden.

  • Bei einem Unfall in Rheine war ein Kind beteiligt
  • Es wurde am Montagmorgen plötzlich von einem Auto erfasst
  • Die junge Fahrerin des PKW stand nach der Kollision unter Schock

Rheine – Auf der Beethovenstraße in Rheine (Kreis Steinfurt), ganz in der Nähe des Mathias-Spitals, kam es am Montag (28. Oktober) zu einem schlimmen Verkehrsunfall. Beteiligt war ein achtjähriges Kind sowie eine 24 Jahre junge Autofahrerin, die ihr Auto nicht mehr rechtzeitig stoppen konnte. 

8-jähriger Junge in Rheine von einem Auto erfasst – Fahrerin konnte so schnell nicht mehr reagieren

Wie die Polizei in Rheine mitteilt, war die 24-Jährige etwa um 8 Uhr morgens mit Ihrem Auto auf der Straße im Westen der Stadt unterwegs, als plötzlich ein Kind auf die Fahrbahn lief. Die junge Frau konnte ihren Wagen nicht mehr rechtzeitig abbremsen und erfasste den 8-jährigen Jungen. Erst vor wenigen Wochen wurde in Rheine ein Kind von einem Auto angefahren. Dabei flüchtete die Verursacherin nach dem Unfall auch noch.

Kürzlich kam es zu einem weiteren schweren Unfall,als in Rheine zwei Autos frontal zusammenstießen. Die beiden Fahrerinnen wurden dabei schwer verletzt. In einem der Fahrzeuge hatte sich zudem ein Säugling befunden, der glücklicherweise unverletzt blieb.

Schwerer Unfall in Rheine: 8-jähriges Kind nach Kollision mit einem Auto schwer verletzt

Bei dem Unfall am Montag zog sich der Achtjährige schwere Verletzungen zu. Angeforderte Rettungskräfte mussten ihn daraufhin zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus fahren. Die 24-jährige Autofahrerin aus Rheine erlitt nach dem Vorfall einen Schock, wie die Polizei Steinfurt in einer Pressemitteilung meldet. Wie es dem verletzten Jungen nach der Kollision mit dem Auto geht, ist bislang nicht bekannt.

Immer wieder kommt es vor, dass Kinder von Autos angefahren werden wie zuletzt in Rheine. Ähnliches spielte sich vor Kurzem in Ahlen ab. Dort lief ein zweijähriges Kind auf die Straße und wurde von einem Pkw erfasst. Auch auf dem Schulweg kommt es häufig zu derartigen Unfällen. So wurde in Borken ein Kind von einem Motorrad angefahren. Nachdem der 13-Jährige den Unfallort verließ, rief die Lehrerin des Jungen die Polizei.

Erneut wurde ein Kind schwer verletzt: Ein Siebenjähriger wurde in Nordwalde von einem Auto erfasst, als er die Straße überqueren wollte.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare