Unfallflucht

9-Jährige von Auto erfasst und verletzt: Fahrer macht sich davon

Die Polizei sucht nach einem Autofahrer, der ein Mädchen verletzt hat. (Symbolbild)
+
Die Polizei sucht nach einem Autofahrer, der ein Mädchen verletzt hat. (Symbolbild)

Ein Kind wurde bei einem Unfall verletzt. Das Mädchen wurde von einem Wagen angefahren. Danach kümmerten sich Ersthelfer um die Neunjährige.

  • Unfallflucht im Kreis Steinfurt
  • Autofahrer rammt Kind in Rheine
  • Verursacher flüchtet danach

Rheine – Wegen Fahrerflucht ermittelt die Polizei nach einem Vorfall, der sich am Donnerstag (23. Januar) in der Stadt im Kreis Steinfurt ereignet hat. Gegen 17.30 Uhr wurde ein Kind auf der Kreuzung Kardinal Galen Ring/Hemelter Straße angefahren.

Ein Autofahrer wollte von der Hemelter Straße rechts abbiegen und übersah die Neunjährige. Das Mädchen wollte in diesem Moment die Straße überqueren und stürzte nach dem Crash. Dabei erlitt sie Verletzungen, wie die Polizei mitteilt. Auf derselben Straße in Rheine wurde erst vor ein paar Wochen ein Kind von einem Pkw gerammt und ebenfalls verletzt zurückgelassen.

Rheine: Ersthelfer kümmern sich um verletztes Kind

Der Verursacher des Unfalls am Donnerstag öffnete daraufhin das Seitenfenster und fragte das Mädchen, ob alles in Ordnung sei. Nachdem sie geantwortet hatte, fuhr der Unbekannte wieder davon, anstatt sich um das Kind zu kümmern. Zwei Männer, die vor Ort in Rheine waren, eilten der Neunjährigen daraufhin zur Hilfe.

Die Polizei bittet die beiden Männer, sich bei ihnen unter der Rufnummer 05971/9 38 42 15 oder auf der Wache in Rheine zu melden. Sie könnten wichtige Zeugen sein, um den flüchtigen Autofahrer ausfindig zu machen. Denn auch wenn das Kind nicht so schwer verletzt wurde wie bei einem anderen Unfall in Rheine vor wenigen Wochen, hat sich der Verursacher rechtswidrig verhalten und wird jetzt wegen Unfallflucht gesucht.

Unfall in Rheine: Flüchtiger Fahrer hatte Kind im Auto

"Bei dem flüchtigen Fahrzeug soll es sich um einen dunkelgrauen Pkw, vermutlich eine Audi Limousine, handeln", berichtet die Polizei Steinfurt. Der Fahrer soll einen dunklen Teint haben. Zudem wurde beobachtet, dass ein etwa drei bis vier Jahre alter Junge im Rücksitz des Autos saß. Neben den beiden Ersthelfern werden zudem weitere Zeugen gesucht, die den Vorfall in Rheine beobachtet haben.

Schwere Folgen hatte auch dieser Unfall: Ein 13-Jähriger verließ in Emsdetten einen Schulbus und wurde von einem Auto erfasst. Der Junge landete im Krankenhaus. Schwer verletzt wurde neulich ein Mädchen bei einem Unfall. Die Achtjährige wurde in Münster von einem Auto erfasst.

Im Kreis Warendorf wurden neulich zwei Kinder verletzt: Eine Autofahrerin raste in Ahlen in den Gegenverkehr. Sie kollidierte frontal mit einem Fahrzeug.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare