Einsatz in Rheine

Brandstiftung? Auto in Flammen – Feuer greift auf Haus über

+
Die Feuerwehr musste in Rheine gleich zwei Brände in einer Straße löschen (Symbolbild).

Anwohner riefen die Feuerwehr, als sie einen nächtlichen Brand entdeckten. Doch die Einsatzkräfte entdeckten in der Nähe noch ein zweites Feuer.

Rheine – Am frühen Freitagmorgen (3. Mai) mussten Polizei und Feuerwehr gegen 2 Uhr zu einem Brand an der Straße "In der Lake" ausrücken. Anwohner hatten den Notruf gewählt, als sie Flammen in einem Carport entdeckten, weil ein dort abgestellter Wagen brannte. 

Das Feuer griff auf die Überdachung des Autos und den Dachstuhl des angrenzenden Wohnhauses über. Die Feuerwehr konnte das Feuer jedoch rechtzeitig löschen, sodass keine Personen bei dem Brand in Rheine verletzt wurden. 

Brand in Rheine: Polizei schließt vorsätzliche Brandstiftung nicht aus

Während ihrer Löscharbeiten bemerkten die Einsatzkräfte jedoch noch ein weiteres Feuer ganz in der Nähe: An der gegenüberliegenden Straßenseite brannte ein Holzstapel. "Zum gegenwärtigen Stand der Ermittlungen kann vorsätzliche Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden", berichtet die Polizei in Rheine.

Zwei Brände musste die Feuerwehr am Freitagmorgen in der Straße "In der Lake" löschen. Die Polizei kann Brandstiftung deshalb nicht ausschließen.

Die Brandstelle ist deshalb beschlagnahmt worden – die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache in Rheine dauern an. "Zur Höhe des Sachschadens können noch keine konkreten Angaben gemacht werden", erklärt die Polizei. 

In der Zwischenzeit brannte es erneut in der Stadt: Zwei Autos standen in Flammen, ein Wohnhaus in Rheine musste evakuiert werden. Die Polizei vermutet Brandstiftung. Erst kürzlich brach in Rheine eine Feuer aus: Ein Zeuge schlug Alarm und konnte Schlimmeres verhindern. Doch auch hier äußerte die Polizei einen schlimmen Verdacht. Erneut hat es in Rheine gebrannt: Die Feuerwehr rückte zu dem Großbrand einer Lagerhalle aus.

Ertappt hatte die Polizei zudem kürzlich mehrere Jugendliche: Diese hatten in einem Waldstück bei Neuenkirchen etwas Gefährliches getan – und die Polizei musste einschreiten. Im September brach in einem Wohnhaus in Rheine erneut ein Feuer aus - nun ermittelt die Polizei, ob es sich dabei um Brandstiftung handelt. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare