Polizei ermittelt

Verkäuferin berät Kunden – wenig später schlägt er zu

Mit einem Schlag ins Gesicht gelang einem Dieb in Rheine die Flucht. (Symbolbild)
+
Mit einem Schlag ins Gesicht gelang einem Dieb in Rheine die Flucht. (Symbolbild)

Nach einem Vorfall in einem Geschäft in Rheine ermittelt die Polizei: Ein Kunde ließ sich von einer Verkäuferin beraten. Plötzlich schlug er auf sie ein.

  • Die Polizei ermittelt nach einem Diebstahl in einem Geschäft in Rheine. 
  • Der Mann gab sich zunächst als normaler Kunde aus.
  • Dann griff er plötzlich die Inhaberin an. 

Rheine – Ein Bettengeschäft auf der Osnabrücker Straße wurde am Mittwoch (3. Juni) zum Ort eines räuberischen Diebstahls. Die Inhaberin alarmierte am Nachmittag die Polizei. Um 15.55 Uhr hatte ein Mann das Geschäft in der Innenstadt betreten. Zunächst hatte er die Verkäuferin nach verschiedenen Waren gefragt, die jedoch nicht vorrätig waren. 

StadtRheine
Fläche 145 Quadratkilometer
Höhe 27 Meter
Bevölkerung76.530 (Stand 2010)
BürgermeisterPeter Lüttmann

Rheine: Inhaberin ertappt Räuber auf frischer Tat – er schlägt ihr ins Gesicht 

Nachdem die Inhaberin des Geschäfts in Rheine das Gespräch beendet hatte, ging sie davon aus, dass der Mann inzwischen wieder gegangen sei. Kurze Zeit später hörte sie jedoch verdächtige Geräusche aus dem Kassenbereich. Die Frau erwischte den vermeintlichen Kunden dabei, wie er Geldscheine aus der Kasse nahm. 

Als er in Richtung des Ausgangs lief, kam er an der Inhaberin aus Rheine vorbei. Auf seiner Flucht schlug er ihr mit der Faust ins Gesicht. Anschließend konnte er aus dem Geschäft entkommen und machte sich in unbekannte Richtung davon. Die Polizei sucht nun nach dem Täter. Zu einem ähnlichen Vorfall kam es im Kreis Steinfurt: Ein Dieb hatte einer Angestellten in Ibbenbüren ins Gesicht geschlagen – für vier Packungen Gebäck.  

Polizei Rheine fahndet nach Räuber – Personenbeschreibung veröffentlicht

Das Opfer des räuberischen Diebstahls konnte den Täter später gegenüber der Polizei Rheine beschreiben. Er ist etwa 35 Jahre alt und 1,80 Meter groß. Der Gesuchte wird als Ost- oder Südeuropäer beschrieben und hat auffällige Zähne: Im Frontbereich trägt er entweder eine Lücke oder hat einen schwarzen Zahn. 

Zum Zeitpunkt des Raubes in Rheine war der Mann mit einer dunklen Hose und einem braunen Oberteil mit Emblem im Brustbereich bekleidet. Zeugen, die die Situation beobachtet haben oder Hinweise zu dem Gesuchten geben können, melden sich bei der Polizei: 05971/9 38 42 15. 

Polizei: Weiterer Raub in der Nähe von Rheine am gleichen Tag

Vor einigen Monaten hatte es in der Stadt einen anderen Raub gegeben: Nach dem Diebstahl in einem Juweliergeschäft in Rheine ermittelte die Polizei. Die Beamten aus der Region suchen unter anderem auf dem Twitter-Kanal der Polizei Kreis Steinfurt derweil noch nach einem anderen Täter in einem ähnlichen Fall. Die Tat hatte sich am gleichen Tag wie der Diebstahl in Rheine ereignet. Ein Zusammenhang besteht jedoch den ersten Erkenntnissen nach nicht. 

In einem anderen Raubüberfall zog die Polizei nun die True-Crime-Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" hinzu. Darin wird nach einem Mann gefahndet, der einen Juwelier in Köln ausraubte. Die Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln gefällt nicht jedem. Auch nicht einem jungen Mann in Rheine, der wegen einer solchen Aufforderung auf den Busfahrer losging und ihn auch bespuckte.

Die Polizei sucht außerdem in einem anderen Fall nach Zeugen und Hinweisen: In Rheine sind Trickbetrüger unterwegs. Die Gesuchten klingelten an Haustüren und verschafften sich unter einem Vorwand Zutritt. Auch in einem anderen Fall sucht die Polizei nach Zeugen: Im Hallenbad in Rheine-Mesum belästigte ein Mann einen 17-Jährigen unter der Dusche. Nachdem erste Ermittlungen nicht zum Täter geführt hatten, veröffentlichte die Polizei ein Foto des Tatverdächtigen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare